AllInk AnzeigeALL-INKL.COMPlatzhalterGlobus AnzeigeGlobus SB-Warenhaus VölklingenGlobus

Röchling nach ärgerlichem 1:1 gegen Kassel nun in Elversberg gefragt

#Völklingen. Am Tag der Deutschen Einheit heißt es im Elversberger Waldstadion Kaiserlinde Derby-Time, denn der Aufsteiger aus Völklingen ist bei den Elven zu Gast. Völklingen verkaufte sich am Wochenende gegen Hessen Kassel stark, verlor zwei wichtige Punkte durch einen Ausgleich in den letzten Minuten.

Rückblick auf das letzte Spiel:

Geschwächt durch personelle Ausfälle, Mittelfeldregisseur Nico Zimmermann fehlte weiter verletzt und  Moritz Zimmer war wegen der Ampelkarte in Ulm gesperrt.  Außerdem fehlten weiterhin Felix Dausend, darüber hinaus fehlte Ruddy M´Passi, der wegen einer Erkältung nicht trainieren konnte.
Wieder dabei war Milan Ivana. In der Spitze spielte Domenic Altmeier und zum ersten Mal von Anfang an in dieser Saison, Jan Issa im offensiven Mittelfeld. – Sebastian Buhl musste kurz vor dem Spiel wegen Kniebeschwerde passen. Für ihn kam der erfahrene Jeff Kornetzky zum Zug.


Anzeige:


Die Gäste mit der ersten kleinen Chance. Nach einem Eckball kommt Szimayer zum Kopfball. Der Ball geht aber weit am Tor vorbei. (2.) – Es ging munter hin und her. Domenic Altmeier setzt sich nach einem Einwurf durch und dringt in den Strafraum ein. Sein Schuss verfehlt nur knapp (6.). Jan Issa, der mit einer starken Leistung für den Platz in der Startelf dankte, setzte den Sturm mit seinen Flanken immer wieder in Szene, Domenic Altmeier zeigte sich dabei immer wieder mit dem Kopf gefährlich.

Dann ein Freistoß von Kassel aus 25m, getreten von Sascha Korb. – Jeff Kornetzky kommt ganz runter und wischt den Ball am Pfosten aus der Gefahrenzone. Danach eine Flanke von Milan Ivana vor das Tor. Lars Birster kommt mit dem Kopf leider nur unter den Ball, drüber! Völklingen nahm das entstandene Tempo mit, der Führungstreffer lag in der Luft.

Jan Issa und Metin Caner nehmen einen Gegenspieler in die Zange (Foto: Schlichter)
Jan Issa und Metin Caner nehmen einen Gegenspieler in die Zange (Foto: Schlichter)

Dann wird es weniger sportlich: Erst bringt Gästekapitän Frederic Brill Lo Scrudato im Mittelfeld durch ein taktisches Foul zu Fall und sah dafür Gelb, als der Spieler sich über den gefoulten Völklinger Spieler beugt um sich zu entschuldigen fährt dieser Ellenbogen aus: Eine Tätlichkeit! Schiedsrichter Lars Erbst zieht in der 43 Minute die Rote Karte.

Zu Beginn der 2. Halbzeit kommt Fabian Scheffer für Jan Issa. Völklingen ließ sich die Unterzahl nicht unbedingt anmerken, spielte konzentriert. In der 55. Minute bekommt Milan Ivana einen weiten Ball, zwei Gegenspieler zeigen sich wenig energisch: Ivana legt sich den Ball zu Recht und schlenzt aus 20m ins Tor hinein – der Treffer des Spieltages fällt in der 55. Minute! (55.)
Kassel reagierte, wirft alles nach Vorn, sichert sich mehr Ballbesitz und kommt doch nicht zu gefährlichen Abschlüssen. Zehn Minuten vor dem Ende atmeten die Völklinger Fans auf, so musste auch ein Gästespieler das Feld verlassen Gelb-Rot für Niklas Künzel! Auf den Rängen dachte man, dass der Sieg nun schon so gut wie eingetütet ist, doch denkste: Fabian Scheffer lässt eine 100%ige  aus, im Strafraum legt er sich den Ball vom linken auf den rechten Fuß und wieder zurück – doch sein Schuss wird abgeblockt.  Zwei Minuten vor dem Ende wird ein weiter Ball im Völklinger Strafraum, Weiterleitung auf den freistehenden Sergej Schmik. – Schmik lässt Jeff Kornetzky, von halb links ins lange Eck keine Chance. (89.) – der Ausgleich! Und plötzlich spielten die Gäste auf Sieg! Freistehend aus 7 m wird Jeff Kornetzky angeschossen, doch damit Schluss. Ein bitteres Remis für die Völklinger Gastgeber, die nach starken Leistungen nun auch mal wieder einen Sieg verdient hätten – gerade in einem solchen Spiel gegen einen Tabellennachbarn wären diese zwei verschenkten Punkte so wichtig gewesen.

Am Tag der Deutschen Einheit soll nun der Meister Punkte lassen

Der amtierende Regionalliga-Meister empfängt morgen den SV Röchling Völklingen. Völklingen ist nun im Zugzwang, will man sich im Tabellenkeller nicht festfahren – Unentschieden reichen nicht um in dieser Liga die Klasse zu halten. Fazit: Man muss den Meister ärgern.
SVE-Trainer Neitzel warnt im Vorfeld des Derbys. „Wir dürfen keine Situationen unterschätzen, wenn es im Umkehrspiel in die Defensive geht“, sagte er im Interview auf der Webseite der SVE: „Wir müssen schauen, dass wir das Spieltempo hochhalten, die Dinge nicht zu kompliziert machen und im richtigen Moment in die gefährliche Zone spielen.“

Beim Derby wird der SVE neben den Langzeitverletzten Moritz Göttel, Thomas Birk, Aleksandar Stevanovic und Fatih Köksal auch weiterhin Sven Sellentin fehlen, der sich im Training noch heranarbeitet. Edmond Kapllani ist hingegen wieder im Mannschaftstraining. Jan Washausen ist nach seiner Gelb-Roten Karte aus dem vergangenen Spiel gegen Hessen Kassel nun für die Partie gegen Völklingen gesperrt.

Beim SV Röchling wird neben den Langzeitverletzten Julien Erhardt, Felix Dausend auch weiterhin Nico Zimmermann fehlen, der sich im Training noch heranarbeitet. Ruddy M´Passi könnte nach einer Erkältung vielleicht wieder dabei sein – das wird sich morgen zeigen. Gianluca Lo Scudato ist nach seiner Roten Karte aus dem vergangenen Spiel gegen Hessen Kassel nun für die Partie in Elversberg gesperrt. Wieder dazu stoßen wird Moritz Zimmer nach seiner Sperre aus dem Spiel beim SSV Ulm. Red/SVR06.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.