Rechtsanwalt AnzeigeRechtsanwaltkanzlei Sellen V”lklingenPlatzhalterGlobus AnzeigeGlobus SB-Warenhaus VölklingenGlobus

Heute wird es für dem SV Röchling ernst: Doppelaufstieg in die Regionalliga und Landesliga möglich!

#Völklingen/#Frankfurt. Wenn man die Verantwortlichen des SV Röchling Völklingen heute fragen würde ob sie nervös seien, wäre wohl jede verneinende Antwort eine Lüge: Beiden aktiven Mannschaften des SVR gelang in ihrer Liga der Vizetitel, beide können sich in zwei Relegationsspielen den Aufstieg sichern, beide Teams haben gute Vorzeichen. Heute Abend wird es also doppelt spannend!


Anzeige:


Erste Mannschaft in Frankfurt gefragt

In der Fußballoberliga gelang es dem SV Röchling Völklingen Vizemeister und bester Saar-Club zu werden. Außerdem gewann die Elf von Trainer Günter Erhardt das erste von zwei Relegationsspielen nach einer nervernaufreibenden zweiten Halbzeit gegen Bissingen 1:0 vor heimischer Kulisse. Am Sonntag gab Bissingen dem SVR so etwas wie Schützenhilfe, denn das Team aus Baden-Würtemberg gewann gegen den heutigen Röchling-Gegner SG Rot-Weiss Frankfurt mit 4:0. Auf Grund dieses Ergebnisses genügt dem SV Röchling Völklingen jedes Unentschieden und jeder Sieg zum Aufstieg in die Regionalliga Südwest, wo man unter anderem dann gleich zwei Mal im heimischen Hermann-Neuberger-Stadion auf den Dauer-Stadiongast 1. FC Saarbrücken treffen würde.

80-100 Fans erwartet der SV Röchling in Frankfurt

Wolfgang Brenner, 1. Vorsitzender des SVR, erwartet zu diesem Spiel 80 bis 100 Völklinger Fans: „Unser für 50 Personen zugelassender Fanbus sollte vollbesetzt sein. Am Montagabend waren jedenfalls 37 Plätze reserviert. Dazu kommen dann noch die Fans, die auf eigener Achse anreisen werden.“ Während des Interviews gestern Nachmittag gab Brenner sich gelassen, auf die Frage ob er aufgeregt sei antwortete Brenner: „Noch jedenfalls nicht. Wir haben morgen gleich mit zwei Teams die Gelegenheit aufzusteigen! Heute sehe ich dabei jedenfalls eher die Arbeit, die im Erfolgsfall auf den geschäftsführenden Vorstand zukommen würde: Der Verein stünde dann vor einer Umstruckturierung! Aber morgen Abend wissen wir mehr!“ Das kann man verstehen, denn in der Regionalliga ist allerlei Organisationstalent gefragt: Neben eines Sicherheitsdienstes müssen dann ein VIP-Bereich, ein Kartenvorverkauf und viele weitere Kleinigkeiten organisiert werdern. Für den SV Röchling Völklingen vollkommen neue Aufgaben.

Verzichten muss Röchling-Coach Erhardt auf seinen verletzten Sohn Julien, der sich einen Kreuzbandriss im Spiel gegen Bissingen zuzog. Außerdem wird Moritz Zimmer fehlen, er sah im Spiel gegen Bissingen Gelb-Rot.

Um 19 Uhr wird es ernst

Anstoß zum Relegationsspiel des SV Röchling Völklingen gegen Rot-Weiss Frankfurt ist um 19 Uhr im Frankfurter Stadion am Brentanobad (Rödelheimer Parkweg 39 – 60489 Frankfurt).

Röchling 2 spielt gegen Altenwald um den Aufstieg

Einige Klassen tiefer ist der SV Röchling Völklingen 2 gefragt: Um 19 Uhr pfeift der Unparteiische zum Anstoß auf neutralem Boden in Riegelsberg gegen den SVG Altenwald. Wolfgang Brenner rechnet hier mit einem schweren Spiel für die zweite Elf: „Altenwald scheint ein starker Gegner zu sein. Unsere Zweite wird es schwer haben, zumal von der zeitgleich spielenden Ersten keine Verstärkung zu erwarten ist. So oder so ist die Entwicklung gerade hier überraschend! Wer hätte vor dieser Saison gedacht, dass die Jungs sich die Chance zum Durchmarsch von der Kreisliga in die Landesliga erspielen?“ Tatsächlich: Die zweite Mannschaft des Völklinger Traditionsvereins hat sich erst in der vergangenen Saison als Meister der Kreisklasse für die Bezirksliga qualifiziert. Nun steht sie kurz vor dem Aufstieg in die Landesliga – dabei wollte man vor der Saison einfach nur ungefährdet die Klasse halten.

Auch in Riegelsberg wird es um 19 Uhr ernst

Für Röchling 2 und Altenwald wird es um 19 Uhr in Riegelsberg ernst. Für den SV Röchling 2 reicht wohl aber nur ein Sieg zum Aufstieg.

Ein erfolgreiches Röchling-Jahr geht zu Ende

„Wir sind selbst etwas überrascht.“, lautet Brenners Fazit zu dieser so oder so erfolgreichen Saison 2016/2017. Der SV Röchling hat sich mit beiden Teams die Aufstiegschancen erarbeitet. „Wir können schon jetzt stolz auf das erreichte sein!“, so Brenner abschließend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.