SWAD AnzeigeSWAD GmbH Sicherheit in V”lklingenPlatzhalterGlobus AnzeigeGlobus SB-Warenhaus VölklingenGlobus

Endlich wieder im Finale: 1. FC Saarbrücken schmeißt FC Homburg aus dem Saarlandpokal

#Völklingen. Der 1. FC Saarbrücken steht im Finale des Saarlandpokals und trifft dort auf die SV Elversberg. Vor 3.349 Zuschauern siegten die Blau-Schwarzen im Halbfinale verdient mit 3:1 gegen den FC Homburg. Patrick Schmidt besorgte einen Doppelpack und Kevin Behrens traf zum zwischenzeitlichen 2:0-Halbzeitstand.


Anzeige:


FCS-Cheftrainer Dirk Lottner schenkte mit einer Ausnahme exakt der Elf sein Vertrauen, die in Trier für den souveränen 4:0-Sieg sorgte. Ricco Cymer startete zwischen den Pfosten. Im Feld waren Alexandre Mendy, Steven Zellner, Manuel Zeitz, Patrick Schmidt, Markus Mendler, Kevin Behrens, Mario Müller, Ivan Sachanenko und Peter Chrappan unterwegs. Zurück kam Marco Holz, der in der Liga eine Gelbsperre absitzen musste.

Die Blau-Schwarzen waren schon ganz früh auf Betriebstemperatur und markierten bereits nach drei Minuten die Führung. Spieleröffnung durch die Mitte, über Marco Holz kam der Ball zu Mendy. Der tanzte Christian Lensch aus und bediente Schmidt im Zentrum. Der Toptorjäger zeigte sich gewohnt treffsicher und netzte mit der ersten Chance direkt ein.

Patrick Schmidt mit dem Schuss zum 1:0 (Foto: Hell)
Patrick Schmidt mit dem Schuss zum 1:0 (Foto: Hell)

Auch der zweite Angriff saß beinahe. Mendy zog ab, Niklas Jakusch bekam noch die Arme hoch. Timo Cecen sorgte per Freistoß erstmals vor Gefahr bei den Gästen. Eine dicke Chance ergab sich dann in der 18. Minute. Cecen tauchte frei vor Cymer auf. Der Keeper reagierte aber ganz stark und parierte. Auch bei einem Abschluss von Manuel Fischer aus der Drehung packte Cymer sicher zu.

Zwischenzeitlich dann etwas zu viel Härte im Spiel. Steven Kröner rauschte mit dem Ellenbogen in Chrappan. Trotz kleiner Platzwunde wurde das nicht geahndet. Es folgte eine Möglichkeit durch Mendler, bei der Jakusch auf dem Posten war. Dann wurde Müller auf der Außenbahn abgeräumt. Das bestrafte der FCS auf seine Weise. Den fälligen Freistoß schickte Mendler in den Strafraum. Behrens stieg hoch und besorgte in der 41. Minute das 2:0.

Kevin Behrens erhöht per Kopf zum 2:0 (Foto: Hell)
Kevin Behrens erhöht per Kopf zum 2:0 (Foto: Hell)

Der zweite Durchgang starte mit einem Wechsel, Daniel Döringer ersetzte den verletzten Chrappan, und der Vorentscheidung. Holz zeigte sich in der 49. Minute hellwach. Mit dem Kopf legte er die Kugel in den Lauf von.Mendy. Der Franzose bediente wie schon zu Beginn der ersten Halbzeit Schmidt mustergültig und es stand 3:0.

Die Spieler des 1.FC Saarbrücken bejubeln das 3:0 (Foto: Hell)
Die Spieler des 1.FC Saarbrücken bejubeln das 3:0 (Foto: Hell)

Holz hätte nach feiner Vorarbeit durch Müller und Schmidt nur kurz später nachlegen können, ließ den finalen Punsh aber noch liegen. Aber das Geschehen lag voll und ganz in Händen der Blau-Schwarzen, die nach gut einer Stunde frischen Wind in Person von Jordan Steiner aufs Feld schickten, der zuletzt zuerst Zeitz und dann Holz während deren Sperren super vertreten hatte. Dazu kam Marwin Studtrucker zur Schlussviertelstunde.

In der 71. Minute verkürzte Homburg aus dem Nichts auf 3:1. Kai Hesse zeigte seine Klasse und markierte den Anschluss. Das blieb im Endeffekt ausschließlich ein Tor für die Statistik. Mehr passierte nicht mehr und der FCS steht nach dem 3:1-Sieg verdient im Finale des Saarlandpokals. (Text: FCS)

Die Spieler feiern mit den Fans den Derby-Sieg (Foto: Hell)
Die Spieler feiern mit den Fans den Derby-Sieg (Foto: Hell)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.