Druckerei AnzeigeDruckerei von der EltzPlatzhalterAllInk AnzeigeALL-INKL.COMPlatzhalter

Das Cafe Duck Dich hat geschlossen – der Pächter gibt auf

Völklingen. Es hat sich schon angedeutet – gerade hat es uns der noch-Pächter Michael Schaumburg bestätigt: Er schließt sein Lokal – das Cafe Duck Dich.

Cafe Duck Dich
Cafe Duck Dich – Foto: A.Hell

Nachdem Veranstaltungen wie ein Darttournier durch das Fernbleiben einer fest angekündigten Mannschaft und eines Veranstaltungspartners schief liefen, und sich nur noch die Bücherlesungen als Publikumsmagnete erwiesen, konnte Michael Schaumburg sein Cafe nicht mehr weiter halten.
Der Versuch das Völklinger Traditionshaus mit neuem Leben zu füllen ist damit schief gegangen. Doch woran liegt es? Scheinbar wollen die Völklinger kein Cafe, Kuchen gab es deswegen schon seit Mai keinen mehr – Schaumburg schmiss mehr dieser Köstlichkeiten in den Abfall, als er verkaufen konnte. Auch der Mittagstisch wurde nicht lange angenommen.
Es bestätigt sich für den erfolglosen Pächter die Theorie, dass die Völklinger sich über neues freuen – aber nicht hingehen. Er berichtete bereits des öfteren über Völklinger , darunter Geschäftsleute, die sich öffentlich über die Eröffnung gefreut hätten – ihn aber nie besucht haben.


Anzeige:


Fehlerfrei gibt sich Schauburg auch nicht
Auch er habe Fehler gemacht, so Schaumburg. Er hätte länger an sein Konzept glauben,  festhalten und sich damit durchbeissen sollen.
Zuletzt blieb ihm nichts anderes übrig als die Öffnungszeiten stark zu kürzen – Küche gab es nur noch Freitag und Samstagabend – doch ohne Einnahmen kann man ein Cafe nicht betreiben.

Das Feedback der Besucher war eigentlich gut
Ich, Andreas Hell, als Autor dieses Berichts habe selten etwas schlechtes über das Cafe gehört: Die Getränkekarte war gut, der Service nett – es hat eben wie bei jedem neuen Haus noch etwas Routine gefehlt, es gab kostenloses WLAN und gute, wenn auch einfache Gerichte zu kleinen Preisen gab es auch.
Bedauernswert, dass die Völklinger solch einen gewagten Schritt mit Fernbleiben belohnen.

Ein Nachpächter wird gesucht. Kontakt zu Michael Schaumburg erhalten Sie unter:
Mobil 0151/15 60 20 88

0 Gedanken zu „Das Cafe Duck Dich hat geschlossen – der Pächter gibt auf

  • 3. Juli 2013 um 22:31
    Permalink

    Hallo Andreas,
    Allerdings auch das länger angekündigte Dart-Battle, Radio Saarbrücken gegen Fans von „Ich bin Völklingen“ war ein einziger Flop….
    Noch eine gute Woche zuvor kam der Sender ins Cafe, vertreten durch eine sehr nette jungen Dame, kurze Besprechung, was wie wo, und die zusage des Erscheinenes.
    Was habe ich gemacht: Getränke besorgt, Preise gekauft, Essen Vorbereitet, und und und…..
    Und jetzt haltet euch fest….Treffen war um 18 Uhr geplant, 20 Uhr Turnierbeginn, und bis um 21.30 Uhr kam kein einziger….
    Ja richtig gelesen kein einziger der zusagte, noch nicht einmal die Vertretung des Senders von Radio Saarbrücken.
    Und bis zum Heutigen Tage noch nicht einmal eine Entschuldigung, geschweige denn eine entschädigung in irgendeiner Form……
    Traurig…..

    Antwort
  • 4. Juli 2013 um 0:39
    Permalink

    Leider bin ich nicht so oft in Völklingen, und wenn dann immer nur am Wochenende
    bei meiner Familie, soll heißen, kaum Zeit um auf „alten Wegen“ zu wandeln. Also die Zeiten, wo in Völklingen etwas los war sind schon lange vorbei und die werden auch NIE wieder zurückkehren. Städte wie Saarbrücken (das ich eigentlich immer besuche,und wenns nur ein Gang durch die Fußgängerzone ist) und Saarlouis sind einfach schöner. Man kann in Völklingen eröffnen was man will, ich meine auch die geplante Bebauung wo früher der Kaufhof war, sind zum scheitern verurteilt. Mit dieser Meinung stehe ich sicher nicht allein. Meine Mutter ist 83, fährt noch Auto, wohin fährt Sie:richtig nach Saarbrücken.
    Also, schlagt ein Ei über diese Stadt, schließt die letzten verbliebenen Läden oder vermietet an Spielhallen, 1€ Läden usw. usw.
    Die guten Zeiten kommen NIE wieder, egal mit welchen Ideen ein Investor kommt

    Antwort
    • 4. Juli 2013 um 0:51
      Permalink

      Darüber kann man geteilter Meinung sein.
      Ich finde es schade, dass gerade Leute von Auswärts (versuchen) tüchtigen Geschäftsleuten, die es immerhin versuchen/versucht haben die Motivation zu rauben.
      Was die Völklinger betrifft, da habe ich meines bereits gesagt – doch gerne nochmal kurz:
      Es wird gerne gejammert „In Völklingen gibt es nichts!“ – doch das was da ist, oder das was dazu kommt ist auch nicht gut genug.
      Ganz kurz und saarländisch:
      Wie man’s mächt, ma mächts fakehrd!

      Antwort
  • 4. Juli 2013 um 9:52
    Permalink

    Schade dass das Café zumacht.Wir sind zwar nicht so oft reingegangen wurden aber wir wurden immer sehr freundlich dort bedient.Es wäre schön wenn sich ein neuer Pächter finden würde

    Antwort
  • 6. Juli 2013 um 18:11
    Permalink

    Und was soll der neue Pächter machen? Allein in seinem Lokal sitzen und auf Gäste warten, die nicht kommen?

    Antwort
    • 10. Juli 2013 um 12:41
      Permalink

      …vermutlich wären mit dem geplanten City-Center gegenüber zumindest mehr Laufkundschaft ins Cafe gekommen. Vielleicht war der Start zu früh ……

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.