Platzhalter Ihre PlatzhalterSchiestel AnzeigeRollladen-SchiestelPlatzhalter

5 neue Corona-Fälle in Völklingen

Bestätigte Fälle steigen im Regionalverband um 72 auf aktuell 770 – Drei weitere Todesfälle

Seniorenbetreuung

#Regionalverband. Die Anzahl der bestätigt am Coronavirus erkrankten Personen ist im Regionalverband auf 770 gestiegen (Stand 8. April, 18 Uhr). Das sind 72 mehr als am Vortag. Von den 770 Covid-19-Erkrankungen entfallen 437 auf die Landeshauptstadt und 333 auf die neun Städte und Gemeinden im Umland.

24 Menschen haben heute ihre häusliche Quarantäne beenden können. Insgesamt gelten somit jetzt 225 Personen im Regionalverband als geheilt.

Heute wurden dem Gesundheitsamt des Regionalverbands drei weitere Corona-Todesfälle gemeldet. Damit steigt die Zahl der Todesfälle im Regionalverband auf insgesamt 23. Bereits gestern Abend ist eine 82-jährige Covid-19-Patientin gestorben. Am heutigen Mittwoch sind eine 85-jährige Patientin und ein 78-jähriger Patient gestorben, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Das Durchschnittsalter der 23 Todesfälle – 13 Männer und 10 Frauen – liegt bei 79,6 Jahre.

 

Verteilung der Erkrankungsfälle auf die zehn Städte und Gemeinden:

 

Friedrichsthal:            17 Fälle

Großrosseln:              14 Fälle

Heusweiler:                44 Fälle

Kleinblittersdorf:        36 Fälle

Püttlingen:                  91 Fälle

Quierschied:              18 Fälle

Riegelsberg:               30 Fälle

Saarbrücken:           437 Fälle

Sulzbach:                   13 Fälle

Völklingen:                 68 Fälle

ohne Angabe:              2 Fälle

Bei der Zuständigkeit der Gesundheitsämter gilt das Wohnortprinzip. Entsprechend entfallen die hier gemeldeten Zahlen auf Einwohner der jeweiligen Gemeinden. Coronapatienten inKrankenhäusern werden ihrem Wohnort zugerechnet, nicht aber ihrem aktuellen Aufenthaltsort. Dies wurde vom Pressesprecher des Regionalverband Saarbrücken bestätigt. 

 

Kontakt und weitere Informationen

Das Gesundheitsamt des Regionalverbands hat ein Info-Telefon eingerichtet. Sie erreichen es unter der Nummer ‪0681 506-5305‬ montags bis donnerstags zwischen 8 und 15 Uhr sowie freitags zwischen 8 und 12 Uhr.

Weitere Informationen unter www.regionalverband.de/corona

Diesen Beitrag teilen