AllInk ALL-INKL.COM PlatzhalterMaler Maler Barth Platzhalter

Zeitschrift „Focus“ listet das Weltkulturerbe Völklinger Hütte unter den 10 spektakulärsten Museen in Deutschland

#Völklingen. Die Industriekultur und die Ausstellungen des Weltkulturerbes Völklinger Hütte stoßen auch 2015 auf große überregionale Anerkennung. Die Zeitschrift „Focus“ listet das Weltkulturerbe Völklinger Hütte in seiner aktuellen Online-Ausgabe unter den 10 spektakulärsten Museen in Deutschland. Die Völklinger Hütte sei das „wichtigste Industriedenkmal Europas“ und Schauplatz für coole Musikevents wie „Electro-Magnetic“. Besonders hervorgehoben wird das ScienceCenter Ferrodrom® des Weltkulturerbes Völklinger Hütte mit seinen Experimentierstationen und Attraktionen wie dem Feuertornado.

Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte im Panorama (Foto: Hell)
Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte im Panorama (Foto: Hell)


Anzeige:


„So kapiert das Prinzip der Verhüttung wirklich jeder“, schreibt der „Focus“. Weitere Museen, die im „Focus“-Artikel genannt werden, sind unter anderem die Museumsinsel Berlin, das Lenbachhaus München und das „Porsche-Museum“ Stuttgart. 2014 hatte bereits die Zeitschrift „MERIAN“ das Weltkulturerbe Völklinger Hütte anlässlich des 25-jährigen Jubiläums des Mauerfalls unter den  „25 besten Reisezielen, die es vor fünfundzwanzig Jahren noch nicht gab“ gelistet.

Auch die aktuelle Ausstellung des Weltkulturerbes Völklinger Hütte, die „UrbanArt Biennale® 2015“, trifft in Fachkreisen auf eine hohe Wertschätzung. Die Pariser Fachzeitschrift „GraffitiArt“ empfiehlt die „UrbanArt Biennale® 2015“ in ihrem Frühjahrsheft als eine von vier internationalen Ausstellungen – „expositions incontournables“ -, die man unbedingt gesehen haben muss. Die „UrbanArt Biennale®“ empfange die wichtigsten Größen der internationalen Szene in Völklingen und habe sich als eine der größten Kulturereignisse der Urban Art in Europa etabliert.

Für Bahnliebhaber: Viele der alten Gleisfahrzeuge grüßen auf dem Gelände des Weltkulturerbes und laden u.A. Kinder zum Spielen ein (Foto: Hell)
Für Bahnliebhaber: Viele der alten Gleisfahrzeuge grüßen auf dem Gelände des Weltkulturerbes und laden u.A. Kinder zum Spielen ein (Foto: Hell)

„Die hohe Wertschätzung für das Weltkulturerbe Völklinger Hütte ist das Resultat der hohen Qualität, die unser Weltkulturerbe-Team sowohl auf dem Gebiet der Industriekultur als auch in den Ausstellungs-Projekten anbietet. Diese Qualität hat sich mittlerweile überregional herumgesprochen und gibt dem Saarland einen besonderen Glanz“, sagt Meinrad Maria Grewenig, Generaldirektor des Weltkulturerbes Völklinger Hütte.

Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte ist weltweit das einzige Eisenwerk aus der Blütezeit der Industrialisierung, das vollständig erhalten ist. Nach der Stilllegung der Roheisenproduktion im Jahr 1986 wurde die Völklinger Hütte 1994 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Die Anfänge der Völklinger Hütte reichen bis zum Jahr 1873 zurück. Der erste Hochofen wurde 1883 angeblasen. Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte zeigt international herausragende Ausstellungen. Das ScienceCenter Ferrodrom® des Weltkulturerbes Völklinger Hütte verbindet in spektakulärer Weise die Geschichte des Eisens mit der Geschichte der Völklinger Hütte. Zentraler Teil der Erlebniswelt zum Thema Eisen sind die hundert Experimentierstationen, mit denen man durch eigene Experimente den Prozess der Eisengewinnung spielerisch nachvollziehen kann.


Quelle: Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung des Weltkulturerbe Völklinger Hütte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.