AnzeigeMalerMaler BarthPlatzhalterGlobus AnzeigeGlobus SB-Warenhaus VölklingenGlobus

Wanderlust, Keltenkultur und „leaf peeping“ im herbstlichen Saarland

#Saarland. Wenn der Herbst in Völklingen Einzug hält, ist das für viele ein guter Grund, es ruhiger angehen zu lassen und es sich mit einer Tasse heißen Tees auf der heimischen Couch gemütlich zu machen. Andere treibt es nun erst so richtig vor die Tür: Wanderlustige, die das kühlere Herbstwetter nicht fürchten, werden mit den farbenprächtigen Eindrücken eines wunderschönen „goldenen Oktobers“ belohnt. Also wetterfest anziehen und nichts wie raus in das kunterbunte Blätterchaos!

Wundervolle Natur: Der goldene Saar-Hunsrück-Steig

Völklinger Outdoor-Enthusiasten haben es zum Glück nicht weit – nach etwa 45 Minuten Autofahrt erreichen sie die Gemeinde Perl an der Mosel, direkt an der Grenze zu Frankreich. Hier beginnt der beliebteste Fernwanderweg Deutschlands: Der Saar-Hunsrück-Steig. „Fern“ trifft es genau, denn mit ganzen 410 Kilometern führt er bis nach Boppard im benachbarten Rheinland-Pfalz. Nicht ganz so ausdauernde Spaziergänger können sich die Strecke auch Etappe für Etappe vornehmen, insgesamt ist sie in 27 unterteilt. Besonders empfehlenswert ist der Abschnitt von der mittelalterlichen Wildenburg in die pfälzische Stadt Idar-Oberstein.


Anzeige:


Auf der Spur der Kelten

Dass die Website Wanderkompass.de den Saar-Hunsrück-Steig als „Multitalent des Erlebnisreichtums“ betitelt, kommt nicht von ungefähr. Auf der Route lässt sich Geschichte hautnah erleben, denn überall finden sich die Überreste keltischer Kultur, allen voran der beeindruckende Ringwall von Otzenhausen. Die ehemalige Befestigungsanlage entstand in der späten Eisenzeit, etwa zwischen dem fünften und dem ersten Jahrhundert vor Christus. Von hier hat man einen großartigen Ausblick auf die Primstalsperre. Geschichtsbegeisterte Völklinger älteren Semesters, für die der Aufstieg zu anstrengend ist, können alternativ an der sechs Kilometer langen Wanderung auf dem Druidenpfad teilnehmen. Eine solche wird am 27. Oktober von der nur 25 Minuten entfernten Gemeinde Saarwellingen im Rahmen der 10. Senioren-Herbst-Tage veranstaltet.

Naturspektakel nahe Völklingen

Dabei kommt auch das „leaf peeping“ nicht zu kurz. Das „Blättergucken“ ist eine beliebte Aktivität während des „Indian Summers“ in Nordamerika und Kanada, und auch im Saarland lässt sich dem Bestaunen der Herbstblätter dank Hochdruckgebiet „Tanja“ wunderbar nachgehen: Auf den größtenteils naturbelassenen Pfaden des Saar-Hunsrück-Steigs sowie den genau 111 angrenzenden Wanderwegen kann man die leuchtend roten und gelben Laub- und Mischwälder bestaunen. Und nach noch etwas lohnt es sich, Ausschau zu halten: Pilze und Wildschweine gibt es dieser Tage in Hülle und Fülle. Red.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.