Druckerei Druckerei von der Eltz PlatzhalterRechtsanwalt Rechtsanwaltkanzlei Sellen V”lklingen Platzhalter

Tatort Saarland: „Tatort“-Kommissar Devid Striesow liest im Weltkulturerbe Völklinger Hütte aus Krimi von „Tatort“-Redakteur Christian Bauer

#Völklingen. #Krimifreunde dürfen sich am Montag, den 13. Januar 2014, auf einen ganz besonderen Leckerbissen freuen. #SR-„#Tatort“-Kommissar und Ausnahmeschauspieler Devid Striesow liest im Weltkulturerbe Völklinger Hütte aus dem neuen Krimi „Zwei dicke Möpse“ von Christian Bauer. Kommissar Robert Simarek ermittelt in der Saarbrücker Theaterszene. Der Startenor von „Rigoletto“ an der „Landesoper“ soll Selbstmord begangen haben. Doch Kommissar Simarek hat da so seine Zweifel …

SR-"Tatort"-Kommissar Devid Striesow war einer der Ersten, der sich einen Backstage-Pass zur Ausstellung "Generation Pop!" im Weltkulturerbe Völklinger Hütte erstellte Copyright: Weltkulturerbe Völklinger Hütte/Karl-Heinrich Veith
SR-„Tatort“-Kommissar Devid Striesow war einer der Ersten, der sich einen Backstage-Pass zur Ausstellung „Generation Pop!“ im Weltkulturerbe Völklinger Hütte erstellte
Copyright: Weltkulturerbe Völklinger Hütte/Karl-Heinrich Veith


Anzeige:


Montag, 13. Januar 2014, 19.30 Uhr, Eintritt frei
Gebläsehalle Weltkulturerbe Völklinger Hütte

„Zwei dicke Möpse“, in diesen Tagen im Gollenstein Verlag erschienen, ist nach „Ein nackter Arsch“ und „Ein dreckiger Sack“ Christian Bauers dritter Kriminalroman mit der Hauptkommissar-Figur Robert Simarek. Beim Saarländischen Rundfunk ist Christian Bauer unter anderem für die „Tatort“-Filme zuständig. Der bekannte und erfolgreiche Schauspieler Devid Striesow ist seit 2012 in der Rolle des SR-„Tatort“-Kommissars Jens Stellbrink zu sehen.

Die Lesung in der Gebläsehalle des Weltkulturerbes Völklinger Hütte beginnt um 19.30 Uhr. Der Eintritt zur Lesung ist frei. Devid Striesow spendet sein Honorar an den Kinder-Hospizdienst Saar. Einlass ist ab 18.30 Uhr. Die Besucher der Krimilesung haben dann noch bis 19.30 Uhr Gelegenheit, die Ausstellung „Generation Pop!“ zu besuchen.

Devid Striesow

Devid Striesow (geboren 1973 in Bergen auf Rügen) wuchs in Rostock auf und absolvierte die Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ in Berlin (Abschlussjahrgang 1999). Bereits seit 1991 ist er als Theaterschauspieler unter anderem am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg und am Düsseldorfer Schauspielhaus tätig und wurde 2004 mit dem Alfred-Kerr-Preis ausgezeichnet. Sein Kinodebüt gab er 2000 unter der Regie von Rainer Kaufmann in „Kalt ist der Abendhauch“. Eine Nominierung für den „Deutschen Filmpreis“ erhielt er für die Darstellung eines erfolglosen Kleinunternehmers in Hans-Christian Schmids Film „Lichter“. In der österreichischen Produktion „Die Fälscher“ war er 2007 zu sehen und wurde mit dem Deutschen Filmpreis als „Beste männliche Nebenrolle“ ausgezeichnet. Der Film erhielt zudem im Februar 2008 den Oscar als „Bester fremdsprachiger Film“. Seit 2012 ist Striesow auch in der Rolle des SR-„Tatort“-Kommissars Jens Stellbrink zu sehen.

2011 erhielt er den Hessischen Fernsehpreis zusammen mit Andreas Schmidt und Jördis Triebel für ihre Ensembleleistung in „Ein guter Sommer“. 2012 folgte der Grimme-Preis. 2013 bekam er gemeinsam mit Beate Langmaack, Rainer Kaufmann und Stipe Erceg den Publikumspreis der „Marler Gruppe“ im Rahmen des Grimme-Preises für „Blaubeerblau“.
Christian Bauer

Christian Bauer ist seit 2009 Redakteur beim SR-Fernsehen und dort zuständig für die Tatort-Filme und Spielfilm-Koproduktionen. Als Spezialist für den deutschen Nachwuchsfilm gehört er zum Auswahlbeirat des Max-Ophüls-Film-Festivals. Im Gollenstein-Verlag sind bisher drei Krimis mit dem Kommissar Robert Simarek erschienen: „Ein nackter Arsch“ (2010), „Ein dreckiger Sack“ (2011) und „Zwei dicke Möpse“ (2013). Außerdem hat Bauer mit Peter Meyer „Spielzeugland“ veröffentlicht, ein Buch über den OSCAR-prämierten Film von Jochen Alexander Freydank.

(PM WKE)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.