Druckerei AnzeigeDruckerei von der EltzPlatzhalterSWAD AnzeigeSWAD GmbH Sicherheit in V”lklingenPlatzhalter

Stadt Völklingen lässt Innenstadt an Samstagen zusätzlich reinigen

#Völklingen. Ab sofort wird die Stadt Völklingen an Samstagen eine Sonderreinigung in der Innenstadt durchführen. Die Reinigung wird im Dreieck Bismarck-, Rathaus-, Post- und Karl-Janssen-Straße erfolgen. Die Sonderreinigungen beginnen am 16. September.Im Einsatz sind bei den Reinigungen drei Mitarbeiter der Straßenreinigung. Die Reinigung erfolgt in der Zeit von 8 bis 11 Uhr. Dabei werden eine Kleinkehrmaschine und ein Kleinmüllverdichter zum Entleeren der Papierkörbe eingesetzt.

Die Maßnahme wird auf Probe eingeführt, um zu sehen, ob sich die Sauberkeit in der Innenstadt dadurch verbessert. In der Vergangenheit hatte es massive Bürgerbeschwerden aufgrund der Verschmutzung in der Innenstadt gegeben. PM Stadt VKL


Anzeige:


 

5 Gedanken zu „Stadt Völklingen lässt Innenstadt an Samstagen zusätzlich reinigen

  • 16. September 2017 um 9:30
    Permalink

    Es ist ja ein netter Versuch am Samstag für fremde auf MEINE Kosten zu putzen,
    aber viel wichtiger und ertragreicher ist es doch die Verursacher vom Müll, Sperrmüll, Zigarettenkippen, Hunde Scheisse zu ermitteln um diesen eine Angemessene Strafe zukommen zu lassen.
    Pissen Sie mal wild in München, da sind 75 Euro fällig, oder Zigarettenkippen bringen 25 Euro, Bei Sperrmüll wenn der Verursacher nicht ermittelbar ist, sollte der Hauseigentümer wo der Dreck über Monate steht zur Rechenschaft gezogen werden, und zwar unter dem Aspekt Unfallgefahr oder Verletzung der Verkehrssicherungs Pflicht. Bei Ermitlung des Verursachers könnte eine Strafe ab 100 Euro je nach was da rum liegt eine Abschreckung sein.
    Stillgelegte Fahrzeuge auf freizugänglichen Grundstücken sollten ebenso geahndet werden, da diese häufig der Grund sind für Verschmutzung des Grundwassers.
    Da ich gerade dabei bin, ist es auch eine Frechheit das einige meinen Unkraut mit Gift oder Streusalz zu Leibe rücken, da geht auch viel ins Grundwasser oder in die Regenendwässerung die zum grösten Teil in die Saar fliesst.
    Alle die sich angesprochen fühlen sollten Ihr Verhalten einmal gründlich überdenken, wenn es mit Denken nicht klappt, sollte es wohl mit Euro klappen.

    Antwort
  • 17. September 2017 um 18:47
    Permalink

    man sollte hier mal die Kirche im Dorf lassen.

    Auch in München werden die Straßen regelmäßig gereinigt. Weder in VK noch in München wo ich regelmäßig bin sieht man die Leute reihenweise wild pinkeln ( hat VK auch in dem Ausmaß wie München öffentliche Toilettenanlagen bzw. auch geöffnete Kneipen oder Geschäfte in denen man sein Geschäft verrichten kann. In VK möchte ich sobald es dunkel ist nicht müssen müssen). Auch Autohändler haben stillgelegte Fahrzeuge auf privatem Grund stehen, die Strafen für eine Grundwasserverschmutzung wäre in beiden Fällen extrem hoch.

    Mit welcher Gesetzesgrundlage wollen sie denn Hauseigentümer bei verstößen haftbar machen? Sind sie als Grundstückseigentümer auch für eine Vergewaltung oder einen Mord zuständig wenn der an ihren Gründstücksgrenzen passiert? Gehen Sie dann auch lebenslang in den Knast??

    Irgendwie sollten Sie einmal anfangen zu denken bevor sie solch einen […] von sich geben.

    Antwort
    • 17. September 2017 um 19:02
      Permalink

      Herr Zimmer,
      ich habe ihren Beitrag etwas gezügelt. Man kann auch auf gepflegte Art und Weise mit anderen Meinungen nicht einverstanden sein und diese diskutieren.
      Ich frage mich: Wen sprechen Sie mit „Sie“ an? Ihren Vorredner oder die Stadtverwaltung?
      Rechtliche Grundlagen, die es durchaus möglich machen „kehrfaule“ Hausbesitzer zu bestrafen finden Sie im Übrigen auf der Webseite der Stadt Völklingen im sog. Ortsrecht: http://www.voelklingen.de/index.php?id=271

      Mfg

      Antwort
  • 17. September 2017 um 19:15
    Permalink

    ich spreche damit meinen Vorredner an. Wie sie wissen bin ich garantiert kein Freund der aktuellen Politik in VK, befürworte jedoch sofort diese zusätzliche Reinigung auch am Wochenende…

    Antwort
    • 19. September 2017 um 6:04
      Permalink

      Sehr geehrter Herr Zimmer, Ihr erster Post war soetwas von daneben, das ich mich echt frage mit wem ich es zu tun habe, ausser verteidigende Gegenagumente kam da nicht viel rüber.
      Wie ich schon geschrieben habe, währe es ein Gesetzlicher Punkt um mit Verstoss der Verkehrs Sicherungs Pflicht den wilden Treiben der Sperrmüll Ansammlungen
      vor den Häusern zu begegnen.
      Fahren Sie mal offenen Auges durch die Stadt und am Rand entlang und beobachten mal wie viel Sperrmüll dort vor den Häusern gelagert wird.
      Wie es mir scheint, interessiert es Sie in keinster Weise, vielleicht aus Desinteresse oder vielleicht ist es ein gewohntes Bild für Sie, wo ich nun aber nicht tiefer drauf eingehen möchte.
      Das am Wochenende auch für Sauberkeit gesorgt werden soll finde ich eine super Sache, nur ist das eine Sisyphos Arbeit, die unter diesen herrschenden
      zur Zeit bestehenden Zustände an fehlender Charakter einiger Bürger ausser Geld zum Fenster raus zu werfen nichts bringen wird.
      An einer Ecke fangen sie an und an der anderen geht es weiter.
      Dieses lässt sich nur eindämmen, wenn Verursacher zu Kasse gebeten werden.
      Und da reicht es schon wenn eine weggeworfene Zigaretten Kippe geahndet wird, bei den anderen Verstössen wird es dann eine bleibende Erinnerung sein.
      In diesem Sinne eine schöne Woche

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.