SWAD AnzeigeSWAD GmbH Sicherheit in V”lklingenPlatzhalterGlobus AnzeigeGlobus SB-Warenhaus VölklingenGlobus

Großeinsatz für die Gefahrstoffeinheit der Völklinger Feuerwehr

Am Bahnhof in Völklingen hat es am Montag (03.02.2014) einen Großeinsatz für die Helfer von Feuerwehr und Rettungsdienst gegeben.

Gefahrstoffeinheit der Feuerwehr Völklingen im Einsatz (C) AVENIA
Gefahrstoffeinheit der Feuerwehr Völklingen im Einsatz (C) AVENIA

Am Mittag meldeten Arbeiter im Rangierbereich des Bahnhofs eine unbekannte neongrüne Flüssigkeit, die aus einem der Waggons austrat.


Anzeige:


Sofort wurde der Bereich gesperrt, Großalarm für die Helfer ausgelöst.

Rund 50 Feuerwehrleute der Gefahrstoffeinheit und des Löschbezirks Völklingen, Rettungsdienstkräfte sowie Polizeibeamte von Bund und Land kamen zur Unglücksstelle. Gemeinsam mit einem Notfallmanager der Bahn wurde das weitere Vorgehen geplant. Nachdem die Oberleitung im betreffenden Gleis geerdet wurde, untersuchten Feuerwehrleute mit einer Leiter den Waggon. Eine Probe der Flüssigkeit wurde genommen, das Landesamt für Umweltschutz eingeschaltet. Am Nachmittag wurde der Waggon schließlich zur weiteren Untersuchung in Begleitung der Feuerwehr auf das separate Gleis einer Schrottverwertungsfirma gezogen, die auch Eigentümer des Waggons ist. Dort soll die Untersuchung fortgesetzt werden.

Gefahrstoffeinheit der Feuerwehr Völklingen im Einsatz (C) AVENIA
Gefahrstoffeinheit der Feuerwehr Völklingen im Einsatz (C) AVENIA

Ein Gedanke zu „Großeinsatz für die Gefahrstoffeinheit der Völklinger Feuerwehr

  • 8. Februar 2014 um 12:22
    Permalink

    Das war lediglich Uranin.
    Dient z.B. zur Lecksuche bei beschädigten Flachdächern.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.