Druckerei AnzeigeDruckerei von der EltzPlatzhalterDRK AnzeigeDRK VlklingenDRK

Globus beteiligt sich als Teil der Initiative Rezyklat-Forum am Runden Tisch von Bundesumweltministerin Svenja Schulze zum Thema Plastikverpackungen

#Sankt_Wendel. Beim Runden Tisch von Bundesumweltministerin Svenja Schulze stellte sich am gestrigen Mittwoch das neue Rezyklat-Forum vor, eine Initiative von 26 Unternehmen, darunter Globus, die sich für die Reduzierung von Plastikmüll einsetzen.

Seniorenbetreuung

„Wir haben uns der Initiative Rezyklat-Forum angeschlossen, da wir der festen Ansicht sind, dass es einer gemeinsamen Anstrengung von Herstellern und Händlern bedarf, um die Reduzierung des Plastikmülls anzugehen. Den Runden Tisch von Bundesumweltministerin Svenja Schulze begrüßen wir, da wir damit unser Netzwerk um die politisch Verantwortlichen und die Umweltverbände mit der gleichen Zielsetzung erweitern können“, erklärt Petra Schäfer, Gchäftsführerin Vertrieb und Sortimentsmanagement bei Globus.

Globus arbeitet kontinuierlich an der Reduzierung von Plastikverpackungen. An den Frischetheken können die Kunden beispielsweise ihre selbst mitgebrachten Boxen befüllen lassen. (Bildnachweis: Tom Gundelwein)
Globus arbeitet kontinuierlich an der Reduzierung von Plastikverpackungen. An den Frischetheken können die
Kunden beispielsweise ihre selbst mitgebrachten Boxen befüllen lassen. (Bildnachweis: Tom Gundelwein)

Als Teil des Rezyklat-Forums setzt sich Globus für die Vermeidung und Reduzierung von Kunststoffverpackungen, die Erhöhung der Recyclingquoten sowie eine stärkere Verwendung von Rezyklaten ein. Zudem erarbeiten die beteiligten Unternehmen eine gemeinsame Informationskampagne in Richtung Verbraucher zur Trennung der Wertstoffe. Im Rezyklat-Forum haben sich die drei Händler Globus, dm-drogerie markt und Rossmann sowie 23 Markenartikler undweitere Unternehmen aus der Verpackungs- und Recyclingindustrie sowie Entsorger zusammen geschlossen.

„Beim nächsten Runden Tisch im Herbst möchten wir den Beteiligten konkrete Vorschläge vorlegen, die wir im Rezyklat-Forum aktuell gemeinsam erarbeiten. Dazu gehört neben der Verpackungskategorie ‚lebensmitteltauglich‘ eine weitereKategorie zu schaffen, die geeignet ist, Rezyklat für Verpackungen von Kosmetikprodukten und ähnlichen Produktenverwendbar zu machen“, sagt Petra Schäfer. PM Globus

Diesen Beitrag teilen