Schiestel AnzeigeRollladen-SchiestelPlatzhalterPetra AnzeigePetra WesterkampPlatzhalter

Generation Pop!: „AvantPop – Josef Wittlich“ in der PopGalerie des Weltkulturerbes Völklinger Hütte endet am Sonntag, den 1. Dezember 2013

#Völklingen. Noch bis Sonntag, den 1. Dezember 2013, ist in der „PopGalerie“ des Weltkulturerbes Völklinger Hütte die Pop Art von Josef Wittlich zu sehen. „AvantPop – Josef Wittlich“ ist eine Begleitausstellung zu „Generation Pop!“ in der Gebläsehalle des Weltkulturerbes Völklinger Hütte. Sie zeigt das Werk eines Künstlers, der ohne je eine Ausstellung besucht zu haben, aus sich heraus seine eigene PopArt erfand.

Drei Mannequins Josef Wittlich: Drei Mannequins, circa 1970 Tempera auf Papier, 62,4 x 89,9 cm Copyright: Weltkulturerbe Völklinger Hütte/Dieter F. Lange
Drei Mannequins
Josef Wittlich: Drei Mannequins, circa 1970
Tempera auf Papier, 62,4 x 89,9 cm
Copyright: Weltkulturerbe Völklinger Hütte/Dieter F. Lange

Neue Ausstellung „Pop On Stage! 25 Jahre Les Eurockéennes“ startet am Donnerstag, den 5. Dezember 2013


Anzeige:


Die Gemälde sind eine sensationelle Wiederentdeckung und werden in Kunstkreisen hoch gehandelt. „AvantPop“ erzählt die unglaubliche Geschichte eines Industriearbeiters aus dem Westerwald, der schon malte als Andy Warhol, Roy Lichtenstein und Mel Ramos noch nicht daran dachten. Und der durch einen Zufall als Vorreiter des Pop für die Kunstwelt entdeckt wurde.

Ab Donnerstag, den 5. Dezember 2013, zeigt das Weltkulturerbe Völklinger Hütte in der PopGalerie die Ausstellung „Pop On Stage! 25 Jahre Les Eurockéennes“ mit Fotografien des Rock-Festivals „Les Eurockéennes“ in Belfort. Es ist eines der größten Rock-Festivals Europas, auf dem Weltstars wie Amy Winehouse, Depeche Mode oder David Bowie spielten. 2013 zog das Festival 127.000 Menschen an. Die Fotoausstellung „Pop On Stage!“ entstand in Kooperation mit „Les Eurockéennes“.

Während der Großausstellung „Generation Pop! … hear me, feel me, love me!“ zeigt das Weltkulturerbe Völklinger Hütte in der 500 Quadratmeter großen Verdichterhalle direkt neben der Gebläsehalle wechselnde Begleitausstellungen, die Einzelthemen des Pop-Universums ausführlich thematisieren und vertiefen. Die „PopGalerie“ ergänzt so die große Überblicksausstellung in der Gebläsehalle.

(PM WKE)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.