Druckerei AnzeigeDruckerei von der EltzPlatzhalterGlobus AnzeigeGlobus SB-Warenhaus VölklingenGlobus

Freiwilligendienst im Jugendzentrum: Regionalverband sucht FSJler und BFDler für seine Jugendzentren

#Regionalverband_Saarbrücken. Junge Menschen können sich für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder den Bundesfreiwilligendienst (BFD) beim Jugendamt des Regionalverbandes Saarbrücken bewerben. Der Regionalverband betreibt 15 Jugendzentren, die allesamt mit pädagogischem Personal betrieben werden. Im FSJ und BFD unterstützen die Freiwilligen die Kinder- und Jugendarbeit vor Ort.

Das Saarbrücker Schloss ist Sitz des Regionalverband Saarbrücken (Foto:Hell)
Das Saarbrücker Schloss ist Sitz des Regionalverband Saarbrücken (Foto:Hell)

Wie Regionalverbandsdirektor Peter Gillo sagte, ist der Freiwilligendienst eine gute Möglichkeit, um wertvolle Erfahrungen zu sammeln: „Der Freiwilligendienst als Orientierung vor dem Studium oder der Ausbildung ist eine geniale Idee. Man bekommt einen guten Einblick in den Berufsalltag. Gleichzeitig handelt es sich um eine sinnvolle Tätigkeit, die wichtig für das Funktionieren unserer Gesellschaft ist.“


Anzeige:


Sowohl beim Bundesfreiwilligendienst als auch beim Freiwilligen Sozialen Jahr stehen den jungen Menschen 27 Urlaubstage und 330 Euro Taschengeld im Monat zu. Zum Freiwilligendienst gehören auch 25 Seminartage. Dort erhalten die jungen Menschen Weiterbildung zu unterschiedlichen Themen wie z. B.: Bewerbertraining, Öffentlichkeitsarbeit, politische Bildung, Teamarbeit und Konfliktmanagement. Eine ehemalige FSJlerin sagte: „Auch die Seminare während dieser Zeit waren viel interessanter und vor allem viel lockerer als gedacht und nichts im Vergleich zur Schule.“

Bei Interesse bitte melden beim: Regionalverband Saarbrücken, daniela.muecke@rvsbr.de, Tel.: 0681 506 5126

Weitere Infos unter www.bfd-saarbruecken.de

Das Freiwillige Soziale Jahr und der Bundesfreiwilligendienst beim Regionalverband werden durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.


Quelle: Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung des Regionalverband Saarbrücken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.