Schiestel Rollladen-SchiestelPlatzhalterPetra Petra WesterkampPlatzhalter

Es war einmal ein Völklinger Kaufhaus – Teil 2 : Der lange Abschied – ein Rundgang durch den Kaufhof

#Völklingen. Anlässlich des lang ersehnten Abrisses des Völklinger Kaufhof-Gebäudes und seiner Umgebung haben wir eine Reihe gestartet. Begleitet durch Fotos von Dieter Schumann, der Ende 2016 noch einmal in die Ruine schauen durfte, lassen wir Zeitzeugen ihre Kaufhof-Geschichte(n) erzählen. Heute Ludwig Heil über den langen Abschied.

Ludwig Heil: Der lange Abschied – ein Rundgang durch den Kaufhof

Der Kaufhof schloss 1999 für immer seine Pforten. Jetzt wird er abgerissen. Kurz vorher gab es die Gelegenheit, noch einmal offiziell hinein zu sehen. Der Einstieg (über eine zur Treppe umfunktionierte Leiter) erfolgte durch den Hintereingang und ein Wandloch. Dann standen wir im Erdgeschoß. Durch den zugeklebten Haupteingang fiel ein wenig Licht. Insgesamt war der große Raum viel kleiner, als in meiner Erinnerung – die Gänge und Waren zur Gliederung fehlen. Gespenstisch… der Weg ins UG über die Treppen – die Rolltreppen könnten einstürzen – die gläsernen Geländer geborsten auf den Stufen.


Anzeige:


"Gespenstisch", die leeren Räume im alten Kaufhaus (Foto: Dieter Schumann)
„Gespenstisch“, die leeren Räume im alten Kaufhaus (Foto: Dieter Schumann)

Unten das gleiche Bild, der Gang unter die Straße vermauert. Aber es geht noch ein Stockwerk tiefer. Ein Labyrinth! Kühlräume, Lagerräume, Elektrik…nirgends Licht, außer den Taschenlampen. Eine Grube mit Sickerwasser; ohne Führung wäre es nicht so einfach, wieder heraus zu finden. Dann ging es nach oben, in die Büroetage. Mehr Licht, einige wirklich tolle Graffitis, herabgestürzte Decken, teilweise eingeschlagenen Mauern. Zum Schluss der atemberaubende Blick vom – einsturzgefährdeten – Dach. In kurzen Worten: es war schön, von diesem Ort Abschied nehmen zu können, für immer.

  • Erinnerung: Ludwig Heil
  • Der Fotograf: Dieter Schumann; im Netz: www.dsfoto54.de

(die Reihe wird fortgesetzt)


Sie haben etwas zu erzählen?

Sie erinnern sich an den Völklinger Kaufhof? Möchten eine Geschichte dazu erzählen?
Schreiben Sie uns: news@vk-im-wandel.de unter dem Stichwort „Es war einmal ein Völklinger Kaufhaus“.

Weitere Teile der Reihe

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.