AnzeigeMalerMaler BarthPlatzhalterDRK AnzeigeDRK VlklingenDRK

Electro-Großereignisse im Weltkulturerbe Völklinger Hütte: Gut 15.000 Menschen feiern Scooter und electro magnetic

#Völklingen. Gut 15.000 Menschen haben am Wochenende im Weltkulturerbe Völklinger Hütte eine große Party gefeiert. Am Samstag, dem 14. Juli 2018, verwandelte sich das Weltkulturerbe Völklinger Hütte mit dem „electro magnetic“-Festival bereits zum siebten Mal in einen der größten und außergewöhnlichsten Electro-Clubs Deutschlands. Zu den Stars des „electro magnetic“-Festivals zählten neben Adam Beyer, Neelix und Paul von Dyk auch AKA AKA feat. Thalstroem, confidns, DJ Tennis, Felix Kröcher, Gerd Janson, GHEIST, Junge Junge, Klaudia Gawlas, Moonbootica, Sven Schaller oder Trikk. Am Tag zuvor, Freitag, dem 13. Juli 2018, bot die Kult-Band „Scooter“ im Weltkulturerbe Völklinger Hütte einen ihrer legendären Live-Auftritte. Das Konzert von Scooter und das „electro magnetic“-Festvial sind Veranstaltungen von „4 plus 1 Konzerte“ im Weltkulturerbe Völklinger Hütte.#

Partymeile Weltkulturerbe, das magnetic-Festival lockte rund 10.000 Menschen nach Völkklingen (Leserfoto)
Partymeile Weltkulturerbe, das magnetic-Festival lockte rund 10.000 Menschen nach Völkklingen (Leserfoto)

Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte ist das erste Industriedenkmal aus der Blütezeit der Industrialisierung, das in die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen wurde.  Es ist das einzige Eisenwerk aus der Blütezeit der Industrialisierung, das vollständig erhalten ist. Nach der Stilllegung der Roheisenproduktion im Jahr 1986 wurde die Völklinger Hütte 1994 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Die Anfänge der Völklinger Hütte reichen bis zum Jahr 1873 zurück. Der erste Hochofen wurde 1883 angeblasen. Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte zeigt international herausragende Ausstellungen und ist Ort für außergewöhnliche Konzerte und Festivals. PM WKE/Leserfotos