AllInk AnzeigeALL-INKL.COMPlatzhalterLitzenburger AnzeigeLitzenburger MalerbetriebPlatzhalter

Der TSV 1860 München zu Gast in Völklingen – Gegen den 1. FC Saarbrücken

#Völklingen. Am kommenden Donnerstag, 24. Mai, um 17.30 Uhr pfeift der Schiedsrichter die erste von zwei Relegationspartien zwischen dem 1. FC Saarbrücken und dem bayerischen Regionalliga-Meister TSV 1860 München im Völklinger Hermann-Neuberger-Stadion an. Es geht für beide Teams um alles oder nichts: Wer als Sieger aus den beiden Spielen hervorgeht, wird in der kommenden Saison in der 3. Liga wieder bundesweiten Fußball spielen.


Anzeige:


1860 Auftritte in Völklingen sind lange her

Zunächst schauen wir auf die Statistik: Im Völklinger Hermann-Neuberger-Stadion traten die Gäste aus Bayern zuletzt im Rahmen der 2. Bundesliga Süd-Saison 76/77 an. Die Partie endete für die Gastgeber schlecht: Der SV Völklingen unterlag dem TSV 1860 mit 1:2. Allerdings ist die Statistik für den TSV dennoch nicht unbedingt rosig: Dem knappen 1:2 stehen ein 0:0 aus 75/76 und eine höhere 3:1 Niederlage aus der Saison zuvor gegenüber.

Gegen Saarbrücken schaut es vor dem 20. Aufeinandertreffen wie folgt aus: Ganze 9 Spiele konnten die münchner Löwen für sich gewinnen, sieben Partien endeten unentschieden und nur drei Siege stehen für den 1. FC Saarbrücken in der Statistik, die nur 18 Treffer für die Saarländer gegenüber 31 Treffer der bayrischen Elf aufweist.

Letzte Partie leutete Saarbrücker Talfahrt ein

Am 07.05.2006 trafen die ehemaligen Bundesligisten aufeinander. Der 1:0-Sieg des TSV 1860 München gegen den 1. FC Saarbrücken vor 60.000 Zuschauern in Allianz-Arena besiegelte für den 1. FC Saarbrücken den endgültigen Gang in die Drittklassigkeit und startete die Saarbrücker Talfahrt bis runter in Liga 5. München hielt dank diesem Sieg die Klasse.
Für 1860 startete die Talfahrt erst im vergangenen Jahr. Der einmalige Deutsche Meister und zweimalige Pokalsieger war seit 1994 zweit- oder erstklassig im Profifußball vertreten, doch 2017 folgte sportlich der Abstieg in die dritte Liga. Der für den Erhalt der Lizenz für die 3. Liga nötige Geldbetrag wurde allerdings nicht bis zum Fristende hinterlegt, so musste 1860 runter in die Regionalliga Bayern.

Zurück in den bundesweiten Fußball

Für beide Traditionsvereine geht es um viel: Der Erfolg der gesamten Saison bedeutet für den Verlierer der Regelation nichts mehr. Meister dürfen in dieser Saison noch nicht einfach so aufsteigen – was sich im Südwesten kommende Saison zwar ändert, doch für die Bayern nicht gilt: Auch nach der nächsten Saison muss dern Meister der Regionalliga Bayern durch die Relegation um aufsteigen zu können.
Für Saarbrücken wäre der Aufstieg die Belohnung für einen offensichtlich gelungenen Umbruch der gesamten Profiabteilung, für den TSV wäre der Aufstieg in Anbetracht der starken B-Elf des FC Bayern Müchen gleich doppeltwichtig: Die Meisterschaft wird in der kommenden Saison enger, zumal der FCB auch noch aufrüsten wird.

Relegation ausverkauft – Schwarzmarkttickets zum Wucherpreis

Das Hinspiel im Hermann-Neuberger-Stadion in Völklingen, in dem Saarbrücken Heimrecht genießt, wird am Donnerstag, 24. Mai, um 17.30 Uhr angepfiffen. Das Rückspiel in München im Stadion an der Grünwalder Straße ist für Sonntag, 27. Mai, um 14 Uhr angesetzt. Beide Partien sind bereits ausverkauft, weswegen der Schwarzmarkt boomt: Bis zu 300 Euro verlangen die jenigen, die ein Ticket auf dem Schwarzmarkt anbieten.

Die Löwen gehen gegen den Schwarzmarkt vor: Geschäftsführer Michael Scharold erklärte: “Wir gehen mit aller Härte der uns zur Verfügung stehenden Mittel gegen jeden vor, der solche Angebote platziert, unabhängig davon, auf welchem Wege er oder sie an die Karten gelangt ist.” Außerdem startet der Verein einen Aufruf: Alle Informationen und Hinweise auf Schwarzmarktaktivitäten an den Verein weiterzuleiten, Hinweise können per E-Mail an: info@tsv1860.de geschickt werden.

Hintergrund:

In den Allgemeinen Ticket-Geschäftsbedingungen des TSV 1860 München steht unmissverständlich, dass dem Kunden der öffentliche Verkauf von Tickets bei Auktionen und/oder auf nicht vom Club autorisierten Verkaufsplattformen untersagt ist. Tickets zu einem höheren als dem bezahlten Preis weiterzugeben ist dem Kunden laut den AGTGBs zusätzlich untersagt (Ein Preisaufschlag von bis zu 10% zum Ausgleich entstandener Transaktionskosten ist dabei allerdings zulässig).

Red/Quellen: Kicker, Webseite des TSV, Löwenmagazin

Durch die weitere Nutzung* der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. (*in Form von Klicken auf weiteren Inhalt oder den Klick auf "Akzeptieren") Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen