AllInk AnzeigeALL-INKL.COMPlatzhalter AnzeigeMalerMaler BarthPlatzhalter

Das Kult-Instrument der Pop-Musik: Ausstellung „Pop emotion! E-Gitarre“ im Weltkulturerbe Völklinger Hütte zeigt historische E-Gitarren

#Völklingen. Ab Donnerstag, den 23. Januar 2014, erzählt das Weltkulturerbe Völklinger Hütte die Geschichte der Pop-Musik am Beispiel ihres wichtigsten Instruments: der E-Gitarre. Die Ausstellung „Pop emotion! E-Gitarre“ in der „PopGalerie“ des Weltkulturerbes Völklinger Hütte zeigt 24 elektrische Gitarren und Verstärker, die die Entwicklung der Pop-Musik beeinflusst haben und zum Teil bis heute legendär sind. Das Spektrum reicht von den Klassikern der E-Gitarre von Fender und Gibson über signierte und stilprägende Modelle bis hin zu besonders seltenen und ausgefallenen Instrumenten. „Pop emotion! E-Gitarre“ ist eine Begleitausstellung zur großen Überblicksausstellung  „Generation Pop!“, die in sieben Themenräumen eine emotionale Zeitreise durch die verschiedenen Epochen der Pop-Kultur von den fünfziger Jahren bis heute bietet. In dieser Überblicksausstellung sind ebenfalls mehrere von Eric Clapton, den „Rolling Stones“ oder Angus Young (AC/DC) signierte Kult-Gitarren zu sehen. Die „PopGalerie“ ergänzt durch wechselnde Begleitausstellungen die Großausstellung „Generation Pop!“ in der Gebläsehalle des Weltkulturerbes Völklinger Hütte.

„Elektrische Gitarren sind die Kult-Instrumente der Pop-Musik schlechthin. Durch die Erfindung des magnetischen Tonabnehmers wurden die Gitarren laut und wurden so zum wichtigsten Instrument vieler Rock- und Blues-Musiker. „Pop emotion! E-Gitarre“ erzählt die Geschichte der technischen Entwicklungen und die Geschichte der Musiker, die die E-Gitarre zu einer Legende und zu einem Sehnsuchtsobjekt machten. Eine Geschichte von Tüftlern wie Les Paul und Saitenakrobaten wie Jimi Hendrix“, sagt Meinrad Maria Grewenig, Generaldirektor des Weltkulturerbes Völklinger Hütte.


Anzeige:


Mit der Fender Stratocaster und Telecaster sowie der ebenso stilprägenden Gibson Les Paul sind die legendären Klassiker der E-Gitarre zu sehen. Die Ausstellung zeigt stilprägende Modelle wie eine von B. B. King signierte Gibson ES 335, eine „Flying V“ aus dem Besitz von „Scorpions-Gitarrist“ Rudolf Schenker sowie seltene und originelle Instrumente wie eine E-Gitarre mit Nylon-Saiten für Flamenco- und Klassik-Spieler. Ein besonderes Highlight ist ein von Paul Mc Cartney signierter Höfner-„Beatles“-Bass.

Zusammen mit den Kult-Gitarren aus der Überblicksausstellung „Generation Pop!“ bietet „Pop emotion! E- Gitarre“ die bedeutendste Präsentation historischer E-Gitarren in Deutschland seit der Ausstellung „Stromgitarren“ 2004 in Mannheim und Berlin. Zahlreiche der im Weltkulturerbe Völklinger Hütte ausgestellten Gitarren sind von Stars wie Paul Mc Cartney, den „Rolling Stones“, Eric Clapton, Elvis Presley, Angus Young (AC/DC), B.B. King, Al di Meola, Gene Simmons (Kiss) und Buddy Guy signiert. Andere Gitarren wurden von bedeutenden Musikern wie Pete Townshend, Rudolf Schenker und Keith Richards gespielt.

„Pop emotion! E-Gitarre“ in der PopGalerie des Weltkulturerbes Völklinger Hütte ist bis Sonntag, den 16. März 2014, zu sehen. Die große Überblicksausstellung zur Pop-Kultur „Generation Pop!“ endet am Sonntag, den 15. Juni 2014.

Die Ausstellung „Pop emotion! E-Gitarre“ entstand in Zusammenarbeit mit Roland Helm, wissenschaftlicher Beirat „Generation Pop!“, SR-Journalist, Musiker und Gitarrensammler. Während der Großausstellung „Generation Pop! … hear me, feel me, love me!“ zeigt das Weltkulturerbe Völklinger Hütte in der 500 Quadratmeter großen Verdichterhalle direkt neben der Gebläsehalle wechselnde Begleitausstellungen, die Einzelthemen des Pop-Universums ausführlich thematisieren und vertiefen. Die „PopGalerie“ ergänzt so die große Überblicksausstellung in der Gebläsehalle.

 (PM WKE)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.