AnzeigeMalerMaler BarthPlatzhalterPetra AnzeigePetra WesterkampPlatzhalter

Das City-Center in Völklingen wird kleiner

Völklingen. Der Traum von Einkaufsspaß auf über 9000 Quadratmetern ist für die Völklinger zwar ausgeträumt – aber immerhin sollen es noch 6000 werden. Die „Light“-Version des City Centers ist nicht nur ein Drittel kleiner, sondern kostet auch ein Drittel weniger als die vorherige Planung es vorsah. Investor Thorsten Vogt, Geschäftsführer der Main Asset GmbH aus Dreieich bei Frankfurt, erläuterte gestern seine bescheidenere Vorschläge zunächst unter Ausschluss der Öffentlichkeit – Nur die zuständigen Ausschüsse des Stadtrats und die Verwaltungsspitze durfe zuhören. Begleitet wurde Vogt von seinem Architekten Matthias Kraemer und seines Projektsteuerers Volkhard Kruch.

Trotz des Rückschlages blieb man bei dieser Besprechung aber sachlich, wobei die Enttäuschung doch zu vernehmen war – wie Ausschussmitlieder später berichteten.


Anzeige:


Der Oberbürgermeister Klaus Lorig (CDU) erläuterte nach der Sitzung die neu gestaltete Planung:

  • Statt Geschäften auf zwei Etagen mit 9500 m² Verkaufsfläche, wird es nur noch eine mit 6000 m² geben.
  • Statt wie zuvor in einem Bogen soll die Verkaufsfläche nun entlang der Rathausstraße entstehen, wodurch eine L-Form wie beim Vorgängergebäude entstünde…
  • … im Querriegel (ähnlich ehemaligen Kaufhof überbaut er die Schulstraße) sollen Büros unter gebracht werden.
  • Das Obergeschoss dient als Parkfläche
  • Der Angebots-Schwerpunkt soll nach wie vor bei Textilien liegen, wobei eine schnelle Einigung mit zukünftigen Mietern möglich sei.

Bevor diese Planung aber in die Tat umgesetzt werden kann, muss der Stadtrat entscheiden ob man den veränderten Plänen einverstanden ist.

„Herr Vogt will in jedem Fall bauen und wird auch bauen, wenn er die Genehmigungen hat“, so wird Klaus Lorig von der Saarbrücker Zeitung zitiert, und betont damit wie ernst der Investor es meine. Projektsteuerer Kruch hatte bereits für die Immobiliengesellschaft GWB am Projekt gearbeitet. Die Main Asset GmbH übernahm im vergangenen Jahr von GWB das Projekt.

Wenn man den Ausführungen der Herren und den Worten des Völklinger Oberbürgermeisters glauben darf, wäre das neue City Center in 18 bis 24 Monaten fertig, was bedeuten würde Ende 2015 könnte man im fertigen City Center seine Weihnachtseinkäufe erledigen – dies hat aber zur Bedingung, dass in spätestens acht Monaten mit dem Bau begonnen werden kann.

Durch die weitere Nutzung* der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. (*in Form von Klicken auf weiteren Inhalt oder den Klick auf "Akzeptieren") Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen