Druckerei AnzeigeDruckerei von der EltzPlatzhalterPetra AnzeigePetra WesterkampPlatzhalter

Bürger entwickeln Vorschläge zur Frankreichstrategie

#Saarland. Volkshochschulen und Landesregierung laden dazu ein, in Bürgerdialogen An-regungen für die Frankreichstrategie zu entwickeln. Die Teilnehmer erarbeiten gemeinsame Positionen und Vorschläge zu den Zielen und der Umsetzung der Strategie. Dabei stehen in den Veranstaltungen unterschiedliche Themen wie Französisch lernen, Alltag in der Grenzregion, Grenzüberschreitende Begeg-nungen und Zusammenarbeit im Mittelpunkt.Europaminister Stephan Toscani begrüßt die Initiative der Volkshochschulen:

„Der Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern ist ein wesentlicher Bestandteil der Frankreichstrategie. Die Frankreichstrategie war von Beginn an interaktiv angelegt. Sie wird es weiter bleiben. Unser gemeinsames Ziel ist es, die All-tagsrelevanz des Französischen und der französischen Kultur im Saarland wei-ter zu stärken.“


Anzeige:


Den ersten von fünf Bürgerdialogen veranstaltet die Volkshochschule St. Ing-bert am 12.11.2015 von 18 bis 21 Uhr in der Stadtbibliothek St. Ingbert zum Thema „Grenzüberschreitende Begegnungen in Bildung und Kultur“. Die weite-ren Veranstaltungen führen die VHS Dillingen, die VHS Völklingen, die KVHS Neunkirchen und die VHS des Landkreis Merzig-Wadern durch. Termine und Themen sind der Internetseite www.buergerdialoge.saarland zu entnehmen. Das Diskussionsverfahren wurde von den Volkshochschulen gemeinsam mit der Bertelsmann Stiftung entwickelt. Verbandsdirektor Karsten Schneider: „Der Bürgerdialog ermöglicht Bürgerbeteiligung. Gesucht werden daher Mitmacher, nicht Zuhörer!“ Im Anschluss an die Veranstaltungen werden die Ergebnisse auf der Internetseite www.buergerdialoge.saarland vorgestellt. Die Vorschläge können dort von allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern nachgelesen, un-terstützt und verbreitet werden. Im Februar 2016 werden die Ergebnisse der lokalen Veranstaltungen in einer Abschlussveranstaltung zusammengeführt. Diese findet in Zusammenarbeit mit der Europäischen Kommission und unter Beteiligung namhafter Landespoliti-ker/-innen statt.


Quelle: Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung des Verband der Volkshochschulen des Saarlandes e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.