SWAD AnzeigeSWAD GmbH Sicherheit in V”lklingenPlatzhalterGlobus AnzeigeGlobus SB-Warenhaus VölklingenGlobus

Ministerpräsidentin zum Tod von Altkanzler Helmut Schmidt: „Wir verlieren eine Institution in Deutschland“

#Saarland/#Deutschland. Am Dienstag ist Bundeskanzler a.D. Helmut Schmidt im Alter von 96 Jahren verstorben. Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer würdigt den Altkanzler als „herausragende Persönlichkeit und Institution in Deutschland“. Das Mitgefühl gelte seiner Familie.

Die Ministerpräsidentin sagt weiter: „Helmut Schmidt hat dieses Land nicht nur als Kanzler geprägt, sondern auch durch seine Debattenbeiträge in der Zeit danach. Mir persönlich wird sich mit Helmut Schmidt immer sein Pflichtbewusstsein verbinden, dazu seine klare Haltung, dass ein Staat angesichts von Terror nicht erpressbar ist, und sein Faible für die deutsch-französische Freundschaft. Er hat mit Valéry Giscard d’Estaing eine der wichtigen deutsch-französischen Achsen gebildet, was für das Saarland eine besondere Rolle spielt. Denn diese Achse hat auch unsere Region mit geprägt.“


Anzeige:


Der Ministerpräsidentin bleibe aus seinem politischen Wirken insbesondere das Wirken in einer für Deutschland wirtschaftlich schwierigen Situation in Erinnerung. „Ich denke aber auch an die innenpolitischen und sicherheitspolitischen Themen“, sagt Kramp-Karrenbauer und nennt den Kampf gegen den Terror, insbesondere gegen die Rote Armee Fraktion (RAF). „Ich erinnere mich aber auch daran, dass Helmut Schmidt ohne Rückendeckung seiner eigenen Partei für den NATO-Doppelbeschluss gestanden hat. Seine Haltung und sein Handeln haben dazu beigetragen, dass die Spaltung in Europa und insbesondere auch die Spaltung in Deutschland überwunden werden konnte.“


Quelle: Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der Landesregierung des Saarlandes oder (eines) Ihrer Ministerien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.