Rechtsanwalt Rechtsanwaltkanzlei Sellen V”lklingen PlatzhalterMaler Maler Barth Platzhalter

Buddha spüren, Buddha verstehen: Das Begleitprogramm zur Buddha-Ausstellung des Weltkulturerbes Völklinger Hütte im November

#Völklingen. Buddhismus-Experten erklären ihre neuesten Forschungen, buddhistische Mönche laden zur Meditation ein und die Kinder bekommen eine Spezialführung: Mit dem Begleitprogramm zur großen Buddha-Ausstellung bietet das Weltkulturerbe Völklinger Hütte im November die Gelegenheit, die buddhistische Kunst und Kultur mit allen Sinnen zu erleben und das Wissen über den Buddhismus zu vertiefen. Qigong-Übungen und Themenführungen mit Projektmitarbeitern des Weltkulturerbes Völklinger Hütte komplettieren das ausführliche Begleitprogramm zur Großausstellung „Buddha. Sammler öffnen ihre Schatzkammern – 232 Meisterwerke buddhistischer Kunst aus 2.000 Jahren“.

Im Rahmen der Buddha-Ringvorlesung erklären im November an jedem Donnerstag Buddhismus-Experten einen Aspekt der buddhistischen Kunst und Kultur. Die allgemeinverständlichen Vorträge geben den Besuchern die Gelegenheit, die Kenntnis über den Buddhismus zu vertiefen und mehr über eine Welt zu erfahren, die vielen westlichen Menschen fremd ist. Die Vorträge beginnen jeweils um 18.30 Uhr, der Eintritt ist frei. An jedem Dienstag, im November, um 15 Uhr, startet eine spezielle Führung für Kinder, die in kindgerechter Weise die buddhistische Kunst und Kultur erklärt. Auch diese Kinder-Führungen sind kostenfrei.


Anzeige:


Für Erwachsene bietet das Weltkulturerbe Völklinger Hütte an jedem Mittwoch, um 16.30 Uhr, eine spezielle Themen-Führung zur Buddha-Ausstellung an. Projektmitarbeiter des Weltkulturerbes Völklinger Hütte erläutern anhand der Exponate der Buddha-Ausstellung die buddhistische Kunst einer einzelnen asiatischen Region. An den Freitagen im November besteht die Gelegenheit, einen Rundgang zu den Meditationsstationen des „Pfads der Erkenntnis“  um 14.30 Uhr mit der Meditationsübung buddhistischer Mönche im Meditationsraum der Buddha-Ausstellung um 16.30 Uhr zu verbinden. Jeden Sonntag im November, jeweils um 16.30 Uhr, bietet das Weltkulturerbe Völklinger Hütte Qigong-Übungen an. Über langsame Bewegungen lernen die Besucher die Elemente der Achtsamkeit, Gelassenheit und Meditation kennen. Die allgemeine öffentliche Führung zur Buddha-Ausstellung startet jeweils sonntags um 11.30 Uhr. Diese Angebote des Buddha-Begleitprogramms sind im normalen Eintritt in das Weltkulturerbe Völklinger Hütte enthalten.

Die Ausstellung „Buddha. Sammler öffnen ihre Schatzkammern – 232 Meisterwerke buddhistischer Kunst aus 2.000 Jahren“ im Weltkulturerbe Völklinger Hütte zeigt Meisterwerke buddhistischer Kunst aus den vier asiatischen Regionen Südasien, Ostasien, Südostasien und der Himalaya-Region. Sie bietet einen einzigartigen Überblick über die buddhistische Kunst Asiens vom 1. Jahrhundert vor Christus bis zum Ende des 18. Jahrhunderts. Die Exponate stammen ausschließlich aus Privatsammlungen und waren in diesem Umfang noch nie zu sehen. Ein großer Teil der Exponate wird zum ersten Mal öffentlich gezeigt. Schirmherr der Ausstellung „Buddha“ im Weltkulturerbe Völklinger Hütte ist Seine Heiligkeit der XIV. Dalai Lama.

Zur Buddha-Ausstellung hat das Weltkulturerbe Völklinger Hütte auf dem 600.000 Quadratmeter großen Gelände einen „Pfad der Erkenntnis“ mit acht Meditationsstationen eingerichtet. In der Möllerhalle sind Fotografien des berühmten amerikanischen Magnum-Fotografen Steve McCurry zur Kultur des Buddhismus zu sehen, die er auf seinen zahlreichen Reisen nach Tibet, Indien, Sri Lanka, Myanmar, China, Japan, Thailand und Kambodscha aufgenommen hat.

Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte ist weltweit das einzige Eisenwerk aus der Blütezeit der Industrialisierung, das vollständig erhalten ist. Es bewahrt das Erbe der Industrialisierung für kommende Generationen. Regelmäßig bietet das Weltkulturerbe Völklinger Hütte auch anderen Welt-Kulturen ein Forum und schafft so einen Raum für einen Dialog zwischen den Kulturen.

Internet: www.voelklinger-huette.org

PM WKE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.