Brandstiftung! Nach Brand einer Lagerhalle mit Wohneinheiten in Völklingen: Polizei sucht nach Zeugen! – Völklingen im Wandel
Druckerei AnzeigeDruckerei von der EltzPlatzhalter AnzeigeMalerMaler BarthPlatzhalter

Brandstiftung! Nach Brand einer Lagerhalle mit Wohneinheiten in Völklingen: Polizei sucht nach Zeugen!

#Völklingen. Am vergangen Dienstagmorgen (17.01.2017) wurde gegen 06:30 Uhr der Brand einer Lagerhalle für Verpackungsmaterialien in der Bergstraße, im Innenstadtbereich von Völklingen gemeldet. Bei Eintreffen der ersten Kräfte hatten sich die in einem an die Halle angrenzenden Wohnhaus lebenden Bewohner bereits selbst in Sicherheit bringen können. Die Feuerwehr konnte zwar das Übergreifen des Feuers auf die angrenzenden Gebäude verhindern, die Halle selbst brannte jedoch bis auf die Grundmauern ab.

Den ersten Untersuchungen des Dezernats für Brandermittlungen (LPP 214) zur Folge setzte ein Unbekannter im Außenbereich der Halle gelagerte Paletten und Unrat in Brand.


Anzeige:


Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Aufgabe des THW war es am ersten Einsatztag eine Wand gegen weiteres Einstürzen zu sichern. Unter Beobachtung der unteren Bauaufsicht der Stadt Völklingen wurde eine Konstruktion errichtet, die ein Zusammenfallen der Wand verhindert. Da die Feuerwehr immer wieder Glutnester löschen musste, entschloss man sich dazu, in enger Abstimmung mit den Brandermittlern des Landespolizeipräsidiums, das ausgebrannte Material aus der Halle heraus auf einen Ablöschplatz zu fahren.Durch den Radlader wurde dann das ausgebrannte Verpackungsmaterial aus der Halle gebracht. Über eine Wärmebildkamera wurde ständig kontrolliert, wo die Hitze noch am größten ist. (Quelle THW Völklingen/Püttlingen)

Zwei Personen wurden durch Rauchgas leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden, der auf über eine Millionen Euro geschätzt wird.

Zeugen, die in diesem Zusammenhang, insbesondere in der Zeit unmittelbar vor Brandausbruch, Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer Tel.: 0681 / 962-2133 zu melden. PM Polizei SL

Durch die weitere Nutzung* der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. (*in Form von Klicken auf weiteren Inhalt oder den Klick auf "Akzeptieren") Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen