Schiestel AnzeigeRollladen-SchiestelPlatzhalterGlobus AnzeigeGlobus SB-Warenhaus VölklingenGlobus

Bahnhof Völklingen: Person erleidet Stromschlag an Oberleitung

#Völk­lin­gen. Un­glück am heu­ti­gen Mitt­woch­abend in Völklingen: Gegen 21 Uhr wer­den die Ret­tungs­kräf­te über eine ver­letz­te Per­son in­for­miert, die an der Bahn­stre­cke Trier – Saar­brü­cken im Be­reich des Völk­lin­ger Bahn­hofs in den Glei­sen liegt. Die leb­lo­se Per­son hat ersten Berichten zufolge einen Strom­schlag durch die Oberleitung erlitten, diese führen meh­re­re tau­send Volt starken Strom. Die alarmierten Retter lau­fen zu der Stel­le am Gü­ter­bahn­hof, wo die Per­son zwi­schen zahl­rei­chen Wag­gons liegt. So­fort wird mit der Re­ani­ma­ti­on be­gon­nen. Die Hel­fer ver­su­chen mehr als eine halbe Stun­de lang, das Leben des Ver­letz­ten zu ret­ten. Weil es sich um ein schwer zu­gäng­li­ches Ge­län­de han­delt, wird auch die Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr zu dem Ein­satz alar­miert.

Seniorenbetreuung

Die Hel­fer rü­cken mit etwa 30 Ein­satz­kräf­ten des Lösch­be­zirks Stadt­mit­te aus, um bei der Ret­tung der ver­letz­ten Per­son zu hel­fen. Gleich­zei­tig eilen auch die saar­län­di­sche Lan­des­po­li­zei mit meh­re­ren Kom­man­dos und die Bun­des­po­li­zei­in­spek­ti­on Bex­bach zum Völk­lin­ger Bahn­hof. Un­ter­stützt wer­den die saar­län­di­schen Bun­des­po­li­zis­ten dabei von einer Mo­bi­len Kon­troll- und Über­wa­chungs­ein­heit der Bun­des­po­li­zei aus Frank­furt.

Foto: Avenia

Meh­re­re Stra­ßen wer­den ge­sperrt, Pas­san­ten weg­ge­schickt. Der Kri­mi­nal­dau­er­dienst aus Saar­brü­cken kommt eben­falls zur Ein­satz­stel­le und nimmt erste Er­mitt­lun­gen auf.

Wie die person an die Leitung kam ist noch nicht final geklärt,  Zi­vil­fahr­zeu­ge der Po­li­zei­in­spek­ti­on Saar­brü­cken-Stadt fahren un­auf­fäl­lig die Um­ge­bung ab und su­chen nach mög­li­chen Be­tei­lig­ten, die Auf­schlüs­se über das Ge­sche­hen geben könn­ten. Um wen es sich bei der ver­un­glück­ten Per­son han­delt, ist der­zeit noch nicht be­kannt. Wahr­schein­lich hat sich der Mann ver­bo­te­ner­wei­se in dem Gleis­be­reich auf­ge­hal­ten. Der Bahn­ver­kehr ist durch den Vor­fall be­ein­träch­tigt, ein Not­fall­ma­na­ger der Bahn ist vor Ort. Red/Quelle: Breaking News Saar

Diesen Beitrag teilen