Druckerei AnzeigeDruckerei von der EltzPlatzhalterPetra AnzeigePetra WesterkampPlatzhalter

54 neue bestätigte Coronafälle – Ein Todesfall – Saarland-Modell gilt ab morgen, aber wie lange?

#Regionalverband. Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet heute 54 neue Coronafälle (Stand 21. Mai, 16 Uhr). Die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner wird damit nach internen Berechnungen auf 101,4 steigen. Maßgeblich für die weiteren Maßnahmen sind jedoch die Zahlen, die vom RKI am Folgetag veröffentlicht werden. Diese können aus unterschiedlichen Gründen leicht von den internen Berechnungen abweichen.



Werbeanzeige:
Seniorenbetreuung


Rückkehr zum Saarland-Modell ab Samstag

Für den heutigen Tag lag die vom RKI ausgewiesene 7-Tage-Inzidenz für den Regionalverband bei 86,4. Damit lag der Regionalverband beim RKI den sechsten Werktag in Folge unter der Grenze von 100 Fällen je 100.000 Einwohnern. Ab dem morgigen Samstag, den 22. Mai, kehrt der Regionalverband Saarbrücken zum Saarland-Modell zurück. Geknüpft an die Vorlage eines tagesaktuellen negativen Tests sind Öffnungsschritte in den Bereichen Gastronomie, Kultur und bezüglich privater Kontakte möglich.

 



Werbeanzeige:


Weitere Aussichten hinsichtlich RKI-Inzidenz-Entwicklung

Es wird erwartet, dass die vom RKI ermittelte 7-Tage-Inzidenz für den Regionalverband am Samstag knapp über der Grenze von 100 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner liegt. Sollte dies an drei aufeinanderfolgenden Tagen der Fall sein, greift am übernächsten Tag wieder die Bundesnotbremse mit einer Rücknahme der Öffnungsschritte. Dies könnte, sofern sich der Trend fortsetzt, bereits am Mittwoch, den 26. Mai, der Fall sein.

Heute wurde dem Gesundheitsamt des Regionalverbands ein Todesfall nachgemeldet. Am 17. Mai ist ein 55-jähriger Patient verstorben, der zuvor positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Die Anzahl der Todesfälle, die im Zusammenhang mit dem Coronavirus stehen, steigt auf 470.



Werbeanzeige:


53 Personen konnten heute als geheilt aus der Quarantäne entlassen werden. Somit sind aktuell 659 Menschen im Regionalverband mit dem Coronavirus infiziert. Davon leben 368 in Saarbrücken, 127 in Völklingen, 38 in Sulzbach, 29 in Heusweiler, 26 in Friedrichsthal, 25 in Riegelsberg, 18 in Püttlingen, 17 in Großrosseln, 6 in Kleinblittersdorf und 5 in Quierschied. Bei 36 der in den vergangenen Tagen positiv getesteten Personen wurde die britische Virus-Variante festgestellt.

Insgesamt liegen im Regionalverband 15.407 bestätigte Fälle vor, die seit Beginn der Pandemie positiv getestet wurden. Davon entfallen 8.675 auf die Landeshauptstadt und 6.732 auf die neun Städte und Gemeinden im Umland. Als genesen gelten 14.278 Personen. Insgesamt wurde auf dem Gebiet des Regionalverbands Saarbrücken bislang 2.661 Mal die britische und 229 Mal die südafrikanische/brasilianische Variante nachgewiesen.

 

Kontakt und weitere Informationen

Das Gesundheitsamt des Regionalverbands hat ein Info-Telefon eingerichtet. Sie erreichen es unter der Nummer 0681 506-5305 montags bis freitags zwischen 8 und 15 Uhr. Weitere Infos unter www.regionalverband.de/corona.

 

Verteilung der Erkrankungsfälle auf die zehn Städte und Gemeinden:

 

Stadt/Gemeinde Fälle summiert Aktuell Infizierte
Friedrichsthal 347 26
Großrosseln 326 17
Heusweiler 717 29
Kleinblittersdorf 628 6
Püttlingen 745 18
Quierschied 499 5
Riegelsberg 627 25
Saarbrücken 8675 368
Sulzbach 604 38
Völklingen 2239 127
Summe 15407 659

 

PM RVSB/Red.

Diesen Beitrag teilen