AnzeigeMalerMaler BarthPlatzhalterLitzenburger AnzeigeLitzenburger MalerbetriebPlatzhalter

Wo ist schon wieder mein ganzes Geld geblieben?

#Saarland. Das ist eine Frage, die sich viele Haushalte stellen, wenn die Haushaltskasse wieder einmal leer, aber der Monat noch nicht zu Ende ist.Um die Frage zu beantworten, ist es unabdingbar, sich einen klaren Überblick über seine Ausgaben und Einnahmen zu verschaffen. Am einfachsten geht das mit einem Haushaltsbuch.

Wie das Statistische Landesamt mitteilt, findet im kommenden Jahr wieder eine sogenannte Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS 2018) statt. Bei dieser freiwilligen Haushaltsbefragung können private Haushalte das Amt unterstützen, indem sie ein Haushaltsbuch führen. Eine Teilnahme an der EVS 2018 ist in mehrfacher Hinsicht vorteilhaft. Zum einen verschafft sie einen Überblick über die eigene Einkommens- und Vermögenssituation. Über eine strukturierte Erfassung der Ausgaben zeigt sich schnell, wo noch Spielräume für Einsparungen bestehen. Für die Aufzeichnungen stellt das Statistische Amt übersichtlich gestaltete Haushaltsbücher zur Verfügung. Die Aufgabe besteht darin, für die Dauer von drei Monaten ein Haushaltsbuch zu führen, in dem die Einnahmen und Ausgaben festgehalten werden. Zum Beginn der Erhebung werden allgemeine Angaben zum Haushalt erfragt. Bei erfolgreicher Teilnahme erhalten die Haushalte eine Prämie in Höhe von mindestens 65 Euro.


Anzeige:


"Geld" von www.voelklingen-im-wandel.de ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.
Creative Commons Lizenzvertrag
„Geld“ von www.voelklingen-im-wandel.de ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.

Da die Daten repräsentativ für die Bevölkerung sein sollen, sind Haushalte aus allen Bevölkerungsschichten, zum Beispiel auch Selbständige, zur Teilnahme eingeladen. Die Haushaltsbücher werden nach Abschluss der Aufzeichnungen in anonymisierter Form für statistische Zwecke ausgewertet. Datenschutz und Geheimhaltung sind hierbei umfassend gewährleistet. Die Ergebnisse der EVS sollen ein realistisches und repräsentatives Bild der Lebensverhältnisse in Deutschland aufzeigen. Sie werden unter anderem in der Familien- und Sozialpolitik benötigt, sind eine wichtige Grundlage für die Berechnung der Inflationsrate und für die Festlegung der Regelsätze in der Sozialhilfe unverzichtbar.

Interessenten wenden sich bitte im Statistischen Amt Saarland an:

Frau Mayer-Klein:
Tel.: 0681 501 5887
E-Mail: EVS.Statistik@lzd.saarland.de

PM Statistisches Amt Saarland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.