Schiestel AnzeigeRollladen-SchiestelPlatzhalterGlobus AnzeigeGlobus SB-Warenhaus VölklingenGlobus

„Wir helfen im Saarland“ – Spendenaktion der saarländischen Vertragsärzte für das Kinderhaus Malstatt

#Saarbrücken. „Wir helfen im Saarland“ – die Weihnachtsaktion der saarländischen Vertragsärzte – geht jetzt in eine neue Runde: Auch in diesem Jahr orga-nisieren die niedergelassenen Ärzte und Psychotherapeuten im Saarland wieder eine Spendenaktion in ihren Praxen.Diese Weihnachtsaktion der niedergelassenen saarländischen Ärzteschaft ist mittlerweile schon Tradition. Seit 2001 sind mit den jährlichen Spendenaktion insgesamt über 157.000 Euro für humanitäre Hilfsorganisationen, soziale Einrichtungen und medizinische Hilfsprojekte zusammengekommen. Die Bank 1 Saar unterstützt die Aktion seit vielen Jahren als Kooperationspartner. Unter dem Motto „Wir helfen im Saarland“ wird das gesammelte Geld seit 2005 an saarländische Hilfsprojekte gespendet.

Der Erlös der Weihnachtsaktion 2014 wird dem „Kinderhaus Malstatt“ in Saarbrücken zugute kommen. Für das Kinderhaus Malstatt war bereits im Rahmen der Spendenaktion 2010 gesammelt worden. Um das Projekt nachhaltig zu unterstützen, erfolgt die Sammelaktion in diesem Jahr wieder zugunsten des Kinderhauses.


Anzeige:


Spendenboxen in allen Arztpraxen und Filialen der Bank 1 Saar

Die Weihnachtsaktion läuft seit Mitte November 2014 bis zum 31. Januar 2015. Die Spendenboxen stehen in den Praxen der niedergelassenen Ärzte und Psychotherapeuten im Saarland. Poster und Handzettel informieren über die Aktion.

Die Weihnachtsaktion wird in Kooperation mit der Bank 1 Saar durchgeführt: In allen Filialen der Bank 1 Saar findet man ebenfalls Spendenboxen.


Hintergrund:
Ziel des Kinderhauses Malstatt ist es, Familien im unteren Malstatt in allen Lebensbereichen zu unterstützen. Die Unterstützung bezieht sich in erster Linie auf den Bereich Bildung, kulturelle Teilhabe, Gesundheitsförderung und soziale Kompetenzen. Im Kinderhaus haben Kinder die Möglichkeit zum gemeinsamen Kochen, Spielen und zur Hausaufgabenbetreuung. Ausflüge und weitere Kreativ-Projekte begleiten das Angebot.
Die meisten Kinder, die das Kinderhaus besuchen, sind im Grundschulalter. Bis zu 50 Kinder am Tag nutzen die Angebote des Kinderhauses. Hier finden sie immer ein offenes Ohr für alle Problemlagen.
Das Engagement umfasst auch Elternunterstützung und betrachtet die Familie als „Gesamtsystem“. Die Situation zuhause kann sich für die Kinder nur verbessern, wenn auch die Eltern einbezogen werden. Es finden z.B. wöchentliche Treffen mit Eltern statt („Elternfrühstück“), wo es um Tipps zur Erziehung geht oder auch Vermittlungsgespräche stattfinden.
In intensiver Zusammenarbeit mit Jugendhelfern und Familienhelfern sowie dem Jugendzentrum, dem so genannten „Sojus“-Team (Sozialorientierte Jugendhilfe), werden die Mitarbeiter des Kinderhauses Malstatt präventiv tätig. Denn das bietet die Chance, den Familien zu helfen, Probleme zu lösen, bevor sie größer werden.
Mit dem Geld, das im Rahmen der Weihnachtsspendenaktion 2010 gesammelt wurde, konnten Schulmaterial, Kreativmaterial und Musikinstrumente angeschafft werden. Es wurden Kurse im Comiczeichnen organisiert, KBT (= Konzentrative Bewegungstherapie) als Intensivförderung angeboten und Ausflüge organisiert.
Mit zusätzlichen Mitteln wird es möglich sein, Projekte umzusetzen, die mit den zur Verfügung stehenden Haushaltsmitteln nicht machbar sind: zum Beispiel die Hausaufgabenhilfe der ehrenamtlich tätigen Mitarbeiter um Honorarkräfte zu ergänzen, Freizeitveranstaltungen zu organisieren, Kino- und Theaterbesuche anzubieten und das Kinderhaus zu renovieren und mit den Kindern gemeinsam neu zu gestalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.