Rechtsanwalt Rechtsanwaltkanzlei Sellen V”lklingen PlatzhalterPetra Petra WesterkampPlatzhalter

„Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt“: Interkulturelle Woche in Völklingen vom 28. September bis 2. Oktober

#Völklingen. Die Interkulturelle Woche hat sich zu einem Bestandteil des kulturellen Lebens in Völklingen entwickelt und verzeichnet eine hohe Aufmerksamkeit in der Gesellschaft. Die diesjährige Interkulturelle Woche findet vom 28. September bis 2. Oktober statt. Das Angebot reicht von einem Willkommensfest für Flüchtlinge über ein Erzählcafe bis hin zu einem Spielefest. Auch ein Breakfest-Meeting mit dem Völklinger Oberbürgermeister und der saarländischen Sozialministerin steht auf dem Programm. Das Motto in diesem Jahr lautet „Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt“.In seinem Grußwort zu den Veranstaltungen weist Oberbürgermeister Klaus Lorig besonders auf die derzeitige Situation von Flüchtlingen und die Herausforderung für unsere Gesellschaft hin: „Wie viele andere Städte und Gemeinden hat sich auch die Stadt Völklingen für eine verstärkte dezentrale Unterbringung der Flüchtlinge entschieden. Diese Entscheidung berührt sowohl die Flüchtlinge als auch die Bürgerinnen und Bürger in der Stadt Völklingen. Es werden somit auch Begegnungen, Kontakte und die Zusammenarbeit der BürgerInnen mit den Flüchtlingen in den Kommunen zum Teil neu entstehen und zunehmen. Begegnungen in Schulen, in Vereinen oder in der Nachbarschaft werden wichtig sein für das Zusammenleben.“


Anzeige:


Gerade die Interkulturelle Woche und die beteiligten Vereine, die Kirchengemeinden, die Moscheegemeinden und die freien Träger seien, so Lorig weiter, hier ein unverzichtbarer Wegbereiter zu einem verständnisvollen, respektablen und wertschätzenden Umgang miteinander. Trotz kultureller, religiöser und weltanschaulicher Unterschiede könne nur ein solcher Umgang miteinander die richtige Grundlage für ein Zusammenleben sein.

Montag, 28. September 2015, 18 – 21.30 Uhr

Kulturhalle Völklingen-Wehrden, Schaffhauser Straße 18, 66333 Völklingen

Willkommensfest für Flüchtlinge

Das Fest soll dazu genutzt werden, Hemmschwellen abzubauen und sich über fremde Länder und Kulturen zu informieren. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Eintritt frei, barrierefrei.

Veranstalter: Saarländisches Sozialministerium, Integrationsbeirat,

Stadt Völklingen, Kontakt: Gülsah Bora, 06898 13-2442, guelsah.bora@voelklingen.de

Dienstag, 29. September 2015, 16 – 18 Uhr

AWO Seniorenzentrum Ludweiler, Spessartstraße 1, 66333 Völklingen

Französischer Nachmittag im Seniorenzentrum Ludweiler

Unter dem Motto „Vive la France“ sorgt das Seniorenzentrum für musikalische Unterhaltung. Der Küchenchef serviert Elsässer Flammkuchen und vegetarische Apfelflammkuchen aus unserem Nachbarland.

Eintritt frei, barrierefrei.

Veranstalter: AWO Seniorenzentrum Ludweiler

Kontakt: Jennifer Ring, Tanja Ambrosius, 06898 9400, jennifer.ring@lvsaarland.awo.org

Dienstag, 29. September 2015, 18.30 – 20.30 Uhr

Stadtbibliothek, Altes Rathaus, Bismarckstraße 1, 66333 Völklingen

Lesung mit Martin Bettinger: „Wo der Tag beginnt“

Martin Bettinger liest aus seinem Buch „Wo der Tag beginnt – Storys aus Neuseeland“. Martin Bettinger veröffentlichte bislang fünf Romane und zwei

Erzählbände, zuletzt den Roman „Ein Galgen für meinen Vater“. Er erhielt mehrere Preise, unter anderem den Gustav-Regler-Preis des Saarländischen Rundfunks und das Berlin-Stipendium der Landesvertretung. Eintritt frei, barrierefrei.

Veranstalter: Stadtbibliothek Völklingen

Kontakt: Helmut Pütz, 06898 13-2433,

helmut.puetz@voelklingen.de

Mittwoch, 30. September 2015, 9 – 13 Uhr

Kinderbetreuungsbörse Völklingen, Poststraße 5 – 9, 66333 Völklingen

Betreuungsmöglichkeiten für Ihre Kinder in Völklingen

Die Kinderbetreuungsbörse und der Integrationsbeirat der Stadt Völklingen veranstalten gemeinsam einen Informationstag für Familien mit Migrationshintergrund. Die Kinderbetreuungsbörse informiert über alle Betreuungsmöglichkeiten im Regionalverband Saarbrücken und darüber, wie Sie Tagesmutter werden können.

Eintritt frei, barrierefrei.

Veranstalter: Kinderbetreuungsbörse Völklingen

Kontakt: Elke Hettrich, 06898 1690383, info@kbb-sb.de

Mittwoch, 30. September 2015, 17 – 19 Uhr

Baris e.V., Saarstraße 25, 66333 Völklingen

Vernissage „Einsichten: Ein Zuhause – zwei Heimaten“

Fotoausstellung mit Bildern von jugendlichen Migrantinnen und Migranten in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz.

Eintritt frei, nicht barrierefrei.

Veranstalter: Baris Leben und Lernen e.V.

Kontakt: Ingrid Scholz, 06898 294014, info@baris-web.de

Donnerstag, 1. Oktober 2015, 9 – 12 Uhr

Caritas Gemeinwesenarbeit Wehrdener Berg, Zilleichstraße 2, 66333 Völklingen

Breakfast-Meeting mit dem Völklinger Oberbürgermeister Klaus Lorig und

der Saarländischen Sozialministerin Monika Bachmann

Die Caritas Gemeinwesenarbeit Wehrden wird sich mit Vertretern der saarländischen Politik treffen, um sich über die Sorgen, Wünsche und die Lebenssituation von Asylbewerbern auszutauschen. Das Gespräch findet in einer lockeren und offenen Gesprächsrunde beim gemeinsamen Frühstück in den Räumen der

Gemeinwesenarbeit statt. Eingeladen sind alle in Wehrden lebende Asylbewerber /innen, die dem Oberbürgermeister, der Ministerin Bachmann und den Caritas Mitarbeitern ihre Fragen stellen können.

Eintritt frei, barrierefrei.

Veranstalter: Caritas Gemeinwesenarbeit Wehrdener Berg

Kontakt: Projektleiter Harald Trouvain, 06898 16540,

trouvain-h@caritas-saarbruecken.de

Donnerstag, 1. Oktober 2015, 9 – 12 Uhr

Diakoniekaufhaus, Nordring 69, 66333 Völklingen

„Zusammengetrommelt“

Das Diakoniekaufhaus wird mit verschiedenen Percussioninstrumenten gemeinsam mit den betreuten Flüchtlingen (Erwachsene und Jugendliche) musizieren.

Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.

Eintritt frei, barrierefrei.

Veranstalter: Diakoniekaufhaus, Nordring 69, 66333 Völklingen

Kontakt: Johannes König, 06898 69021-0,

projekte-vkboerse@dwsaar.de

Donnerstag, 1. Oktober 2015, 10.30 – 12.30 Uhr

Kinderhaus & GWA Völklingen, Marktstraße 15, 66333 Völklingen

Gemeinsames Frühstück mit dem ThemenSchwerpunkt

„Erzähl doch mal von deiner Heimat…“

Das Kinderhaus Gemeinwesenarbeit in Völklingen organisiert gemeinsam mit dem Familienzentrum der Arbeiterwohlfahrt ein kulturübergreifendes Familienfrühstück. Bei Kaffee, Tee und internationalen Spezialitäten laden wir Sie ins Kinderhaus zum

„Erzählcafé“ ein, bei dem sich alles um das Thema Heimat dreht.

Eintritt frei, nicht barrierefrei.

Veranstalter: Kinderhaus & GWA Völklingen und AWO Familienzentrum, Kontakt: Johannes Sinnwell, 06897 3090914, kiha-gwa-vk@

caritas-saarbruecken.de und Jürgen Ludwig, 06898 690260,

jludwig@lvsaarland.awo.org

Donnerstag, 1. Oktober 2015, 15 – 18 Uhr

Stadtteiltreff, Bismarckstraße 20, 66333 Völklingen

Erzählcafe „Erzähl mir deine Geschichte“

Unter dem Aspekt der Einwanderung und der Integration veranstalten das

Diakonische Werk-Jugendmigrationsdienst gemeinsam mit dem

Stadtteilmanagement und den Stadtteilmüttern der Stadt Völklingen unter dem Motto „Erzähl mir deine Geschichte“ ein Erzählcafé. Personen aller Altersgruppen sind eingeladen, ihre Einwanderungsgeschichten zu erzählen.

Eintritt frei, barrierefrei.

Veranstalter: Jugendmigrationsdienst Völklingen, Diakonisches Werk gGmbH, Stadtteiltreff Völklingen (Projekt „Stadtteilmütter“)

Kontakt: Tatjana Brauer, 06898 942576, jmd-vk@dwsaar.de,

Anke Klein-Brauer, 06898 13-2462 oder 2461,

anke.klein-brauer@voelklingen.de

Freitag, 2. Oktober 2015, 14 – 17 Uhr

Baris e.V., Saarstraße 25, 66333 Völklingen

Spielefest: „Spiele aus aller Welt“

Kinder können an diesem Nachmittag Spiele aus aller Welt entdecken und ausprobieren. Die Eltern dürfen dabei mitmachen und Spiele aus ihrer Jugend anleiten. Zur Stärkung bringen Eltern ein Lieblingsgericht aus ihrer Heimat mit.

Eintritt frei, nicht barrierefrei.

Veranstalter: Baris Leben und Lernen e.V., Kontakt: Elisabeth Biehl, Dagmar Gruber, 06898 294014, info@baris-web.de


Quelle: Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der Stadt Völklingen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.