AllInk AnzeigeALL-INKL.COMPlatzhalterGlobus AnzeigeGlobus SB-Warenhaus VlklingenGlobus

VHS: Motivieren für Europa

#Völklingen. Wie kann man die Bürger motivieren, bei der Europawahl 2019 ihre Stimme abzugeben? Mit dieser Frage beschäftigten sich die TeilnehmerInnen eines Wettbewerbs der Volkshochschule Völklingen. 150 weiterführende Schulen im Saarland und im benachbarten Frankreich wurden angeschrieben. Neben Schulklassen ab Klassenstufe 9 waren auch Jugendorganisationen eingeladen, mitzumachen.
Formale Vorgaben gab es nicht. „Erlaubt ist, was gefällt!“ lautete das Motto. Entsprechend groß war der Ideenreichtum der jungen Leute. Die SchülerInnen entwarfen Plakate, machten eine Straßenumfrage, formten Skulpturen, gestalteten einen Werbepullover, malten Comics, drehten Filme.

Seniorenbetreuung

„Insgesamt sind 31 ganz tolle Wettbewerbsbeiträge eingegangen“, sagte Organisatorin Silke Eckel-Speicher bei der Preisverleihung im Alten Rathaus Völklingen.

VHS: Motivieren für Europa (Foto: VHS)
VHS: Motivieren für Europa (Foto: VHS)

Dem VHS-Team fiel die Auswahl der Gewinner nicht leicht. Der Hauptpreis ging an die Zehntklässler des Lebacher Johannes Kepler Gymnasiums. Aus Pappmaschee und Hasendraht hatten die Schüler einen blauen Baum geformt: Er symbolisiert die Europäische Union. Wie ein Baum ist die EU über Jahrzehnte organisch gewachsen, auch sie muss gehegt und gepflegt werden. Der beste Dünger sind die Wahlzettel, die in der Gießkanne stecken. „Ohne die Unterstützung der Wähler verdorrt der Baum der EU“, befürchten die Jugendlichen. Neben Frieden und Völkerverständigung habe die Union auch ökonomischen Wohlstand gebracht. Für die pfiffige Umsetzung des Themas erhielten die vier Klassen zusammen 1000 Euro.

Den zweiten Preis – ein Besuch des Europaparlaments in Straßburg – hat das Saarpfalz-Gymnasium gewonnen. Die Schüler aus Homburg beteiligten sich mit 13 Beiträgen. Eine ihrer Arbeiten beschäftigt sich mit der Flüchtlingsproblematik: Auf einer Landkarte ist der lange und gefährliche Weg der Hilfesuchenden von Syrien nach Europa mit Stecknadeln nachgezeichnet. Über jeweils 300 Euro durften sich die Klasse 11c der Gemeinschaftsschule Nohfelden-Türkismühle und die Klasse 9c des Otto-Hahn-Gymnasiums in Saarbrücken freuen. Mit ihren Videos landeten sie auf dem geteilten dritten Platz.

Neben sehenswerten Filmen wurde auch eine hörenswerte Rede eingereicht. Ihre Verfasser präsentierten sie live: Laurin Seichter und Malek Al Kadah vom Saarpfalz-Gymnasium warben dafür, sich für ein friedliches und demokratisches Europa einzusetzen. Ihre Botschaft an die Bürger: Geht wählen! Wählt verantwortungsbewusst! Mit ihrem couragierten Auftritt beeindruckten die beiden Schüler auch die geübten Redner im Publikum. „Das war großartig“, schwärmte Justiz-Staatssekretär Roland Theis. Neben dem CDU-Politiker gehörten der SPD-Europaabgeordnete Jo Leinen, Willi Kräuter vom Bildungsministerium und Timo Stockhorst vom Verein „Junge Europäische Föderalisten“ zu den Laudatoren. „Die Vielfalt ist der Reichtum“, betonte Leinen mit Blick auf die 28 Länder und die 24 Amtssprachen der EU. Musikalisch umrahmt wurde die Feierstunde von Gitarrist und Sänger Dietmar Kunzler.

Die Wettbewerbsbeiträge werden vom 22. Juli bis zum 8. August im Foyer des Alten Rathauses ausgestellt. PM Stadt

Diesen Beitrag teilen