Petra AnzeigePetra WesterkampPlatzhalterGlobus AnzeigeGlobus SB-Warenhaus VlklingenGlobus

Verkehrsänderung in der Rathausstraße aufgrund Inspektion am Gebläsesteg des Weltkulturerbes Völklinger Hütte

#Völklingen. Aufgrund einer turnusmäßigen Inspektion am Gebläsesteg des Weltkulturerbes Völklinger Hütte kommt es am morgigen Donnerstag, dem 27. September 2018, in der Völklinger Rathausstraße zu einer Verkehrsänderung. Die Rathaustraße wird am Weltkulturerbe Völklinger Hütte einseitig gesperrt. Der Verkehr wird durch Ampeln gesteuert. Die Ampeln befinden sich von Wehrden kommend vor der Einfahrt zum Parkplatz des Weltkulturerbes Völklinger Hütte, von der Innenstadt kommend direkt vor dem Kreisverkehr am Völklinger Platz. Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte lässt regelmäßig die Anlage von externen Fachleuten untersuchen. Gegenstand der Inspektion sind die Rohrleitungen am Gebläsesteg. Der Gebläsesteg verbindet die Gebläsehalle des Weltkulturerbes Völklinger Hütte mit dem Kohlegleis im Außengelände. Der Gebläsesteg führt über die Rathausstaße.

Rohrleitungen am Gebläsesteg des Weltkulturerbes Völklinger Hütte Copyright: Weltkulturerbe Völklinger Hütte/Karl Heinrich Veith
Rohrleitungen am Gebläsesteg des Weltkulturerbes Völklinger Hütte
Copyright: Weltkulturerbe Völklinger Hütte/Karl Heinrich Veith

Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte ist das erste Industriedenkmal aus der Blütezeit der Industrialisierung, das in die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen wurde.  Es ist das einzige Eisenwerk aus der Blütezeit der Industrialisierung, das vollständig erhalten ist. Nach der Stilllegung der Roheisenproduktion im Jahr 1986 wurde die Völklinger Hütte 1994 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Die Anfänge der Völklinger Hütte reichen bis zum Jahr 1873 zurück. Der erste Hochofen wurde 1883 angeblasen. Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte zeigt international herausragende Ausstellungen und ist Ort für außergewöhnliche Konzerte und Festivals. PM WKE