Schiestel Rollladen-SchiestelPlatzhalterPetra Petra WesterkampPlatzhalter

Verbindungsstraße A 620-Weltkulturerbe und Ankauf ehemaliges Röchling-Bank-Gebäude: Entscheidungsgrundlagen sind nun vorhanden!

Völklingen. Nach erneuter und weitergehender Information durch die Verwaltung liegen der CDU-Stadtratsfraktion nun genügend Informationen vor, um über den Fortgang des Baus der Verbindungsstraße zwischen A 620 und Weltkulturerbe sowie den Ankauf des ehemaligen Röchling-Bank-Gebäudes in der Rathausstraße entscheiden zu können.

Die ehemalige Röchling-Bank und Casino
Die ehemalige Röchling-Bank und Casino

Zahlreiche offene Fragen zu Ergebnissen von Verhandlungen zwischen Stadt und Saarstahl AG wurden durch die Verwaltung teils schriftlich, teils mündlich im zuständigen Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt beantwortet. Dabei wurde klar, dass zwischen Stadt und Saarstahl in mehreren Punkten Vereinbarungen bei Themen von gemeinsamem Interesse getroffen wurden, die der jeweiligen Interessenlage gerecht werden. Dies betrifft neben der zu bauenden Verbindungsstraße und dem Ankauf des ehemaligen Röchling-Bank-Gebäudes auch das Brückenbauwerk „Schlackenbrechanlage“ und die städtebauliche Entwicklung der ehemaligen Kleingartenanlage „Rotenberg“.


Anzeige:


Deutlich wurde auch, dass bei weiteren Verzögerungen oder gar Nicht-Bau der Verbindungsstraße, die die CDU-Fraktion zur besseren Anbindung des Weltkulturerbes für wichtig und notwendig hält, auf die Stadt die Rückzahlung von bislang abgerufenen Zuschüssen incl. Zinsen in Höhe von mehr als 6,1 Millionen Euro zukäme. Auch konnte durch Stadt als auch Saarstahl klargestellt werden, dass es in der Vergangenheit keine unterschriftsreifen und zustimmungsfähigen Kaufangebote für das ehemalige Bankgebäude gegeben hat.

Nachdem seit fast 20 Jahren an der Verwirklichung des Straßenbauprojekts gewerkelt wurde freut sich die CDU-Fraktion nicht nur darüber, dass nun Einvernehmen zwischen Stadt und Saarstahl erzielt, sondern auch, dass dies erfreulich einvernehmlich und partnerschaftlich erreicht wurde. Mit den weiteren vereinbarten Punkten, vor allem dem Erwerb des ehemaligen Röchling-Bank-Gebäudes, werden zudem Konfliktthemen bereinigt, die für die künftige Entwicklung der (Innen)Stadt von großer Bedeutung sind. Die CDU-Fraktion ist deshalb zuversichtlich, dass die notwendigen Beschlüsse in den zuständigen Gremien im kommenden August gefasst werden können.

(PM der CDU-Stadtratsfraktion Völklingen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.