AnzeigeMalerMaler BarthPlatzhalterSWAD AnzeigeSWAD GmbH Sicherheit in V”lklingenPlatzhalter

U23 des 1.FCS erreicht Finale in Großrosseln und trifft auf Völklingen

Großrosseln. Am Sonntag um 19 Uhr stehen sich in Großrosseln beim Sparkassen-Cup die Oberligisten SV Röchling Völklingen und die U23 des 1.FC Saarbrücken gegenüber.

svr-fcsii
Ein Foto eines Spiels der beiden Vereine aus der vergangenen Saison (Foto: Andreas Hell)

Bereits am Dienstag spielte der SV Röchling Völklingen gegen die U23 der SV Elversberg um den Einzug ins Finale.


Anzeige:


Dank einer tollen Moral und einem verbissenen Kampf in der zweiten Hälfte konnte man sich mit einem 3:3 ins Elfmeterschießen retten, welches die Völklinger mit 4:3 für sich entscheiden konnten.

Das taktisch geprägte Spiel wurde optisch vom SV Röchling dominiert werden. Doch die gutstehende Elversberger Elf verteidigte gut und konzentrierte sich aufs Konterspiel. In der 22. Minute gelang dann auch durch einen schnellen Konter den Elversbergern durch Kevin Saks die Führung. Danach präsentierte sich die Elversberger Abwehr stark – doch Sammer Mozain konnte sie durchdringen, legte zurück auf Pino Vituzzi, der ohne Mühe das 1:1 erzielte. Doch ein Stellungsfehler des SVR brachte den Elversbergern die Chance zum 1:2, welche Kai Gebardt nutzte.

In der zweiten Hälfte ein ähnliches Bild. Ein Fehler von Alexander Otto führte zum 1:3 für die Elversberger. Marcel Linn bedankte sich für eine gelungene Vorlage. Wer dachte das Spiel sei gelaufen wurde aber enttäuscht.
Die Völklinger kämpften nun verbissen und konnten durch einen berechtigten Foulelfmeter an Sammer Mozain durch einen Elfmeter-Treffer des gefoulten zum 2:3 verkürzen. Nun wurde es hektisch. Vier Minuten vor dem Abpfiff erzielte Michael Ogrodniczek per Kopf den verdienten 3:3 Ausgleich.

Nun kam es zum Elfmeterschießen, hier der Verlauf:

  • Elversberg trifft (Schütze unbekannt) – 0:1
  • Völklingen trifft durch Marc Hümbert – 1:1
  • Elversberg trifft (Schütze unbekannt) – 1:2
  • Völklingen trifft durch Sammer Mozain – 2:2
  • Buhl hält einen Elfmeter der SVE – 2:2
  • Der Völklinger Felix Florsch verfehlt – 2:2
  • Buhl hält einen weiteren Elfmeter der SVE – 2:2
  • Völklingen trifft durch Patrick Jantzen – 3:2
  • Elversberg trifft (Schütze unbekannt) – 3:3
  • Guiseppe Vituzzi trifft zum 4:3 = Sieg für den SV Röchling Völklingen.

 

(ab hier PM des 1.FC Saarbrücken:)
Die U23 des 1. FC Saarbrücken hat vor allem durch eine überdurchschnittlich gute erste Hälfte mit einen 3:1 (3:1)-Erfolg über den Oberliga-Mitkonkurrenten Borussia Neunkirchen erneut das Finale um den Sparkassen-Cup erreicht. Vor 300 Zuschauern traf der überragende Philipp Hoffmann schon in der ersten Minute zur 1:0-Führung. Der 1:1-Ausgleich durch Yacine Hedjilen (10.) schockte die Malstatter nur kurz, denn bereits drei Minuten später legte Hoffmann mit einem schönen Trick Jannik Schliesing auf, der zum 2:1 traf. Den Schlusspunkt setzte Martin Forkel, der eine Ecke in der 28. Minute zum frühen Endstand einköpfte. „Es war wieder eine Steigerung zu erkennen, vor allem im ersten Durchgang. Wir haben noch 10 Tage und es gibt noch genug Arbeit“, zieht Trainer Bernd Eichmann ein zufrieden stellendes Zwischenfazit nach dem Sparkassencup-Halbfinale. Im Endspiel am kommenden Samstag um 19 Uhr stehen sich nun mit dem 1. FC Saarbrücken II und dem SV Röchling Völklingen zwei Oberligisten gegenüber. Bereits am darauf folgenden Sonntag ab 12 Uhr folgt für unseren Nachwuchs die nächste Herausforderung, wenn sie im Oberligacup in Salmtal auf den SC Hauenstein trifft. „Wir
haben das Endspiel erreicht, wir nehmen dies nun an, werden aber eventuell in diesen drei
Begegnungen nicht mehr so viel wechseln. Die Sonntag-Spiele gehen ja auch nur über 60
Minuten“, blickt Eichmann auf das kommende Wochenende voraus.

So haben sie gespielt…
1. FC Saarbrücken II: Gadomsky (ab 46. Klink), Dukvin (ab 75. Mabouba), Forkel, Simon (ab 46. Hanschitz), Schliesing (ab 70. Simonetta), Fricker, Hoffmann (ab 85. Czeremurzynski), Schneider (ab 46. Talamona), Ehrmann, Schäfer (ab 80. Srour), Böhm (ab 46. Koch). Trainer: Eichmann.

Borussia Neunkirchen: Flauss (46. Wiener), Ömeroglu, Haliti (46. Weston), Schwartz,
Ljubijankic, Kizmaz, Kuhnen (46. Mehmedovic), Ejupovic (70. Müller), Ludwig, Hedjilen (46. Laino), Früh. Trainer: Ferner. Tore: 1:0 Hoffmann (1.), 1:1 Hedjilen (10.), 2:1 Schliesing (13.), 3:1 Forkel (28.). Schiedsrichter: Schümer (Püttlingen)
Zuschauer: 300

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.