Petra AnzeigePetra WesterkampPlatzhalterLitzenburger AnzeigeLitzenburger MalerbetriebPlatzhalter

Trotz Tropenhitze und Corona: Sommer-Camp des TC Heidstock beliebt wie nie

#Heidstock. Die Auflagen wegen der Corona-Pandemie und durchgängig Temperaturen über der 30-Grad-Marke stellten den Organisatoren des 19. Sommer-Camps beim TC Heidstock neue außersportliche Aufgaben.

Seniorenbetreuung

Wie beliebt diese Ferienattraktion zwischenzeitlich ist, zeigt die Tatsache, dass die Meldeliste nach 35 Anmeldungen geschlossen werden musste. Am Montag fuhren zunächst 25 Kinder und Jugendliche mit den Betreuern des Vereins wie all die Jahre mit der Bahn nach Hassloch und konnten sich dabei schon mal an Schutzmaske und Abstand gewöhnen. Im Freizeitpark dauerte es beim Schlangestehen schon mal etwas länger, aber das und der Mundschutz beeinträchtigten das Vergnügen nur unwesentlich.

Von Dienstag bis Freitag flogen dann auf der Tennisanlage des TC Heidstock die gelben Bälle, täglich von 09 bis 15 Uhr. Coronabedingt gab es drei feste Gruppen auf getrennten Spielfeldern, und auch das Mittagessen wurde im Vereins-Bistro in drei Schichten eingenommen. Die Trainer Dominik Schmidt, Fabio Faust, Giuliana Falletta, Gina Faust und Freddy Uder boten einen bunten Wechsel von Training, Tennismatches und sonstigen sportlichen Angeboten.

Teilnehmer des TC Heidstock Sommer-Camps 2020 (Foto: Verein)
Teilnehmer des TC Heidstock Sommer-Camps 2020 (Foto: Verein)

Der sonst übliche Schwimmbadbesuch fiel wegen Corona leider ebenso aus wie die Nacht-wanderung  und die Übernachtung in der vereinseigenen Mehrzweckhalle. Sehr willkommen waren dagegen Elternbesuche, die trotz Abstandsregelung für eine Zusatzverpflegung mit Obst, Kuchen und Eis sorgten. Auch der Edeka-Markt Lorenz in Geislautern spendierte eine Runde Eis für alle.

Die beliebte Heidstock-Rallye fordert nicht nur ausdauerndes Wandern, sondern auch lokalspezifisches Wissen, wobei Emely Krieger, Tabea Lavall und Constantin Geber glänzten. Dass es beim Zwischenstopp bei Möbel Krieger mal wieder Eis für alle gab, fiel nicht unter die Kategorie „Das schon wieder“, sondern wurde dankbar als Erfrischung angenommen.

Wie immer gab es ein Camp-T-Shirt mit Jahreszahl, und zwar für alle, nicht nur für die Tennis-Camp-Champions Luca Müller, Lea Porzia und Clemens Geber sowie die Mehrkampfsieger Constantin Geber, Clemens Geber und Emely Krieger.

Nach der anstrengenden, aber gelungenen Woche freuen sich alle schon auf die Jubiläumsveranstaltung zur 20. Auflage im nächsten Jahr.

Diesen Beitrag teilen