Druckerei AnzeigeDruckerei von der EltzPlatzhalterGlobus AnzeigeGlobus SB-Warenhaus VölklingenGlobus

SV Röchling empfängt die Amateure des VfB Stuttgart

#Völklingen. Heute um 18:30 Uhr trifft der SV Röchling Völklingen im Hermann-Neuberger-Stadion auf den VfB Stuttgart II. Nach zuletzt drei punktlosen Spielen muss der SVR wieder Punkten, um sich auf einen sicheren Tabellenplatz zu wuchten.


Anzeige:


Gäste bisher ungeschlagen

Die Gäste aus Stuttgart sind bisher ungeschlagen: Gegen den SSV Ulm konnte man am zweiten Spieltag einen 5:4-Sieg verbuchen, die restlichen Partien gingen unentschieden aus. Gegen den amtierenden Meister von der Kaiserlinde stand am Ende bei beiden Teams die Null – somit grüßt Stuttgart II mit 6 Punkten als einziges bisher ungeschlagenes Team aus dem Tabellenmittelfeld.

Röchling hat genug in Lehrgeld investiert

Bei den Gastgebern sieht die Situation anders aus: Aus vier Spielen konnte der SV Röchling Völklingen zwar auch einmal als Sieger vom Platz gehen, die restlichen drei Partien gingen allerdings an den jeweiligen Gegner. Man hatte es gegen Waldhof Mannheim und dem 1. FC Saarbrücken allerdings auch mit zwei hochkarätern und Aufstiegsaspiranten zu tun, doch auch gegen den Mitaufsteiger Stadtallendorf hagelte es eine Niederlage.

M'Passi auf dem Weg in Richtung Tor (Foto: Hell)
Bisher ohne Glück: Röchling-Neuzugang M’Passi traf bisher noch nicht (Archivfoto vom Spiel gegen Waldhof Mannheim; Hell)

Inzwischen ist der SV Röchling auf den 14. Tabellenrang abgerutscht – am Ende der (zugegeben) noch langen Saison würde dies er Platz allerdings ein Fragezeichen hinter den Klassenerhalt stellen, denn Abhhängig vom Aufstieg in und vom Abstieg aus der 3. Liga können bis zu sechs Klubs absteigen! Das dies nicht unabwegig ist hat der FK Pirmasens in der vergangenen Saison leidvoll erfahren müssen. Fazit: Der SV Röchling Völklingen muss langsam wieder Punkten – am besten bereits gegen Stuttgart!

Niederlagen können eingeordnet werden

Röchling-Coach Günther Erhardt zeigte sich nach der Niederlage gegen den 1. FC Saarbrücken (0:3) mit Blick auf die vorherige Niederlage gegen Mannheim (1:3) nicht unbedingt unglücklich: „Wir können die Ergebnisse der beiden vergangenen Spiele einordnen.“, so sein Fazit in der Pressekonferenz nach den Spiel gegen den FCS. Ein Fragezeichen setzt Erhardt dabei nicht hinter das Können seiner Mannschaft, aber hinter die Kräfte seiner Elf: So mussten seine Spieler in den vergangenen 8 Tagen gegen zwei Topteams ran, während die Amateure des VfB in der gleichen Zeit nur ein Spiel zu bestreiten hatten und darüberhinaus seit dem letzten Spiel einen Tag länger pausieren konnten.

Ob die Kräfte der Röchling-Elf für Punkte reichen werden, das wird sich heute Abend im Hermann-Neuberger-Stadion zeigen. Anpfiff zur von Katrin Rafalski geleiteten Partie ist um 18:30 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.