Druckerei AnzeigeDruckerei von der EltzPlatzhalterRechtsanwalt AnzeigeRechtsanwaltkanzlei Sellen VlklingenPlatzhalter

Spende für „Ausbildung jetzt“ und „Mentoring-Projekt“: Woll Maschinenbau unterstützt Arbeit der Diakonie

#Völklingen. Mit 10.000 Euro unterstützt die Firma Woll Maschinenbau die Einrichtung „Ausbildung jetzt (ABJ)“ der Diakonie Saar. In Völklingen nahmen die Diakoniemitarbeitenden jetzt den Spendencheck entgegen. „Mit unseren ausbildungsbegleitenden Hilfen unterstützen wir junge Menschen dabei, eine Ausbildung zu finden und erfolgreich zu bestehen. Die große Spende ermöglicht uns, dem Bedarf der Auszubildenden nach fachspezifischen und manchmal sehr individuellem Stützunterricht gerecht zu werden,“ erklärt Astrid Klein-Nalbach, Abteilungsleiterin „Berufliche Integration“, in ihren Dankesworten an Christina Woll, Mitglied des Familienunternehmens.

„Wir bei Woll sehen es als unsere Verpflichtung an, junge Menschen auszubilden. Da wir nicht alle in unserem Betrieb ausbilden können, möchten wir den Institutionen helfen, die Jugendliche begleiten und bei der Ausbildung unterstützen“, begründet Woll die Entscheidung für die zwei Arbeitsmarktprojekte der Diakonie zu spenden.

Fast ein Viertel der jungen Menschen in Deutschland brechen ihre betriebliche Ausbildung ab. Das geht aus der Berufsbildungsstatistik des Bundes und der Länder hervor. Gründe dafür sind unter anderem gesundheitliche und persönliche Dinge, aber auch mangelnde Ausbildungsleistungen oder die falsche Berufswahl. Die Mitarbeitenden von „Ausbildung jetzt“ unterstützen junge Menschen in Neunkirchen, Saarlouis, Sulzbach und Völklingen dabei, einen passenden Ausbildungsplatz zu finden, und betreuen sie anschließend während der gesamten Ausbildung individuell sozialpädagogisch. Dazu gehören auch die Kooperation mit den Berufsschulen sowie die Vermittlung von Stütz-, Förder- und Sprachunterricht.

(v.l.n.r.): Daniel Marx und Christina Woll (beide Woll Maschinenbau) übergeben einen Spendenscheck an zwei Projekte der Diakonie Saar (Thomas Reinelt von ABJ Völklingen, Sigrun Krack, Bereichsleitung „Bildung und Soziale Teilhabe“ sowie Astrid Klein-Nalbach, Abteilungsleiterin „Berufliche Integration“. Foto: Diakonie Saar/Stein
(v.l.n.r.): Daniel Marx und Christina Woll (beide Woll Maschinenbau) übergeben einen Spendenscheck an zwei Projekte der Diakonie Saar (Thomas Reinelt von ABJ Völklingen, Sigrun Krack, Bereichsleitung „Bildung und Soziale Teilhabe“ sowie Astrid Klein-Nalbach, Abteilungsleiterin „Berufliche Integration“.
Foto: Diakonie Saar/Stein

„Oft sind es aber auch Kommunikationsprobleme zwischen Betrieb und den Auszubildenden, die gelöst werden müssen“, erläuterte Klein-Nalbach. So können auch Jugendliche, bei denen erst im Verlauf der Ausbildung Probleme auftreten, in das Programm, das aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds sowie Mitteln der saarländischen Landesregierung finanziert wird, aufgenommen werden.

Weitere 1000 Euro spendet das Familienunternehmen an das „Mentoring-Projekt“, das sich um Menschen mit einer psychischen Behinderung kümmert, die wieder ins Berufsleben einsteigen möchten. Die Projektmitarbeitenden unterstützen sie dabei, bringen sie mit ehrenamtlichen Unterstützern (Mentoren) stundenweise zusammen und führen sie so an eine Erwerbsarbeit heran. Die Spende der Firma Woll fließt dabei in die Finanzierung von Berufskleidung und Fahrtkosten. „Unsere Klienten leben häufig von Harz IV und können die Kosten für Arbeitskleidung oder das Busticket nur schwer aufbringen. Da sind 1000 Euro eine wertvolle Unterstützung“, bedankt sich Sigrun Krack, Bereichsleiterin der verantwortlichen Abteilung „Bildung und Soziale Teilhabe“ bei der Firma Woll.