AllInk AnzeigeALL-INKL.COMPlatzhalterGlobus AnzeigeGlobus SB-Warenhaus VölklingenGlobus

Saarländischer Fußballverband und Sozialministerium legen Fußball-Broschüre in Arabisch auf

#Saarland. Das saarländische Sozialministerium und der Saarländische Fußballverband haben die Broschüre „Fußball – Die wichtigsten Regeln in Leichter Sprache“ in Arabisch übersetzen lassen und als neue, zweisprachige Broschüre herausgegeben. Die Publikation kann kostenlos auf der Internetseitehttp://www.saarland.de/publikationen-soziales.htmbestellt werden und steht dort auch zum Download bereit.

„Inklusion und Integration finden im Saarland nicht selten auf dem Sportplatz statt“, erläuterte die Integrationsbeauftragte der saarländischen Landesregierung, Sozialministerin Monika Bachmann. „Sport verbindet die Menschen, da er keine Vorbehalte bezüglich Herkunft, Hautfarbe oder sozialer Situation kennt. Die saarländischen Vereine leisten im Bereich der Integration landesweit einen wesentlichen Beitrag. Mit den Fußball-Regeln in leichter Sprache und jetzt auch auf Arabisch wollen wir einen Beitrag dazu leisten, dass möglichst viele Menschen den Fußballsport genießen können und vielleicht auch darüber Menschen miteinander ins Gespräch kommen, die vorher keine Berührungspunkte hatten.“
Die handliche Broschüre erklärt die 17 grundsätzlichen Regeln, wie z. B. Einwurf, Freistoß und Abseits. Die Broschüre wurde von einem zertifizierten Übersetzungsbüro in Leichte Sprache übersetzt und zur besseren Verständlichkeit mit Fotos von z. B. Spielsituationen ergänzt.
Ministerin Bachmann bedankte sich beim Saarländischen Fußballverband und dem Landessportverband für den Anstoß, die Broschüre ins Arabische übersetzen zu lassen: „Ich hoffe, dass die Broschüre dazu beiträgt, dass noch mehr Menschen Zugang, Teilhabe und Spaß am Fußballsport haben, dass sie Diskussionen zwischen Fußballfans aller Herkunft anregt und möglichst vielen Menschen als praktisches Nachschlagewerk dient.“


Anzeige:



Quelle: Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der Landesregierung des Saarlandes oder (eines) Ihrer Ministerien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.