Druckerei AnzeigeDruckerei von der EltzPlatzhalterLitzenburger AnzeigeLitzenburger MalerbetriebPlatzhalter

Rosseler Straße: Verkehrsführung wird geändert

#Völklingen. In den nächsten Tagen wird die Verkehrsführung in der Rosseler Straße geändert. Die Stadtverwaltung Völklingen bittet die Verkehrsteilnehmer deshalb um erhöhte Aufmerksamkeit in diesem Streckenabschnitt.
Die Bewohner der Rosseler Straße sind seit vielen Jahren von zu hohen gefahrenen Geschwindigkeiten und einem großen Anteil an Durchgangsverkehr, der diese Straße als Abkürzung und alternative Strecke zum Rotweg nutzt, geplagt. Um diese Situation zu verbessern, wurden von einem Ingenieurbüro Vorschläge zur Änderung der Verkehrsführung ausgearbeitet und in einer Bürgerversammlung vorgestellt. Die von den Bewohnern der Rosseler Straße favorisierte Variante wird nun probeweise – zunächst auf eine zwei monatige Testphase begrenzt – umgesetzt.

Die Rosseler Straße wird hierbei zwischen der Spielhalle und der Straße „Zum Eisvogelpfad“ zur Einbahnstraße Richtung Rotweg. Die Zufahrt zur Waschanlage und der Spielhalle aus dem Rotweg ist weiterhin wie bisher möglich. Ab der Spielhalle bis zur Straße „Zum Eisvogelpfad“ ist die Durchfahrt verboten. Die Einfahrt in den oberen Teil der Rosseler Straße aus Richtung Rotweg erfolgt über die Straße „Zum Eisvogelpfad“, der ebenfalls als Einbahnstraße ausgeschildert wird. Begleitend wird in der Rosseler Straße auf Höhe der Spielhalle eine Sperrfläche mit Pflanzkübel errichtet, um das Durchfahrtsverbot ab dieser Stelle besser wahrnehmbar zu machen. Eine weitere Sperrfläche mit Pflanzkübel wird oberhalb auf der gegenüberliegenden Fahrbahnseite eingerichtet, wodurch die Fahrbahn an diesen beiden Punkten auf 3,20 Meter reduziert und verschwenkt wird. Dies soll in Richtung Rotweg zur Reduzierung der Geschwindigkeit beitragen. Gegen Ende der zweimonatigen Testphase wird eine Messung des Verkehrs erfolgen, um festzustellen, ob hierdurch eine Änderung des Fahrverhaltens erreicht werden konnte und entschieden, ob diese Änderung der Verkehrsführung dauerhaft erhalten bleibt. PM Stadt