Druckerei AnzeigeDruckerei von der EltzPlatzhalterPlatzhalter https://www.dachboxverleih.com Platzhalter

Richtfest zur Erweiterung der Kinderstätte Geislautern-Wehrden e.V

#Stadtteile. Richtfest wurde jetzt zu der Erweiterung der Kinderstätte Geislautern-Wehrden e.V. gefeiert. Oberbürgermeisterin Christiane Blatt nannte dabei die Erweiterung der Einrichtung einen wichtigen Beitrag bei der Versorgung der Stadt Völklingen mit Kindergartenplätzen: „Denn mit der Erweiterung der Kinderstätte Geislautern-Wehrden verfügen wir im Stadtteil Geislautern bald über weitere 25 Regelplätze für Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren“, freute sich Christiane Blatt.

Seniorenbetreuung

Die Kinderstätte in der Schloßstraße in Geislautern neben der bestehenden Grundschule wurde am 8. April 2013 in Betrieb genommen. Die Einrichtung verfügt über 25 Regelplätze für Kinder zwischen drei und sechs Jahren sowie 12 Krippenplätzen für Krippenkinder im Alter von zwei Monaten bis drei Jahre. In einem Anbau, der die Lücke zwischen Kinderstätte und Grundschulgebäude schließt, entsteht ein zusätzlicher Gruppenraum mit Förderraum und Sanitärbereich.

Die Baukosten der Erweiterung der Kinderstätte betragen 285.000 Euro. Die Maßnahme wird bezuschusst von Bund und Land über das Kommunalinvestitionsförderungsgesetz I mit 90 Prozent der Kosten. Die Fertigstellung der Erweiterung ist für Juni 2020 geplant.

„Wir werden bei der Errichtung dieses Anbaus ganz besonderen Wert auf energetische Nachhaltigkeit legen“, sagte Oberbürgermeisterin Christiane Blatt. Das Gebäude in Passivhausstandard hat eine Bodenplatte mit Glasschotterdämmung, die Fenster werden mit einer dreifachen Wärmeschutzverglasung, die Außenwände mit einem Wärmedämm-Verbundsystem, die Dachkonstruktionen mit Zellulose-dämmung ausgestattet. Alle Räume bekommen eine Fußbodenheizung, die wegen der niedrigen Rücklauftemperatur auch mit der vorhandenen Photovoltaikanlage temperiert werden kann.

Richtfest zur Erweiterung der Kinderstätte Geislautern-Wehrden e.V (Foto: Stadt)
Richtfest zur Erweiterung der Kinderstätte Geislautern-Wehrden e.V (Foto: Stadt)

Die Stadt Völklingen hat das Raum- und Nutzungskonzept in enger Zusammenarbeit mit dem Verein Kinderstätte Geislautern-Wehrden e.V. sowie dem Ministerium für Bildung und Kultur abgestimmt und festgelegt. Beim Richtfest bedankte sich die Völklinger Oberbürgermeisterin bei den Vertretern der Bundes- und Landesregierung für die finanzielle Unterstützung des Projektes.

Richtfest wurde jetzt zu der Erweiterung der Kinderstätte Geislautern-Wehrden e.V. gefeiert. Oberbürgermeisterin Christiane Blatt nannte dabei die Erweiterung der Einrichtung einen wichtigen Beitrag bei der Versorgung der Stadt Völklingen mit Kindergartenplätzen: „Denn mit der Erweiterung der Kinderstätte Geislautern-Wehrden verfügen wir im Stadtteil Geislautern bald über weitere 25 Regelplätze für Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren“, freute sich Christiane Blatt.

Die Kinderstätte in der Schloßstraße in Geislautern neben der bestehenden Grundschule wurde am 8. April 2013 in Betrieb genommen. Die Einrichtung verfügt über 25 Regelplätze für Kinder zwischen drei und sechs Jahren sowie 12 Krippenplätzen für Krippenkinder im Alter von zwei Monaten bis drei Jahre. In einem Anbau, der die Lücke zwischen Kinderstätte und Grundschulgebäude schließt, entsteht ein zusätzlicher Gruppenraum mit Förderraum und Sanitärbereich.

Die Baukosten der Erweiterung der Kinderstätte betragen 285.000 Euro. Die Maßnahme wird bezuschusst von Bund und Land über das Kommunalinvestitionsförderungsgesetz I mit 90 Prozent der Kosten. Die Fertigstellung der Erweiterung ist für Juni 2020 geplant.

„Wir werden bei der Errichtung dieses Anbaus ganz besonderen Wert auf energetische Nachhaltigkeit legen“, sagte Oberbürgermeisterin Christiane Blatt. Das Gebäude in Passivhausstandard hat eine Bodenplatte mit Glasschotterdämmung, die Fenster werden mit einer dreifachen Wärmeschutzverglasung, die Außenwände mit einem Wärmedämm-Verbundsystem, die Dachkonstruktionen mit Zellulose-dämmung ausgestattet. Alle Räume bekommen eine Fußbodenheizung, die wegen der niedrigen Rücklauftemperatur auch mit der vorhandenen Photovoltaikanlage temperiert werden kann.

Die Stadt Völklingen hat das Raum- und Nutzungskonzept in enger Zusammenarbeit mit dem Verein Kinderstätte Geislautern-Wehrden e.V. sowie dem Ministerium für Bildung und Kultur abgestimmt und festgelegt. Beim Richtfest bedankte sich die Völklinger Oberbürgermeisterin bei den Vertretern der Bundes- und Landesregierung für die finanzielle Unterstützung des Projektes.

Richtfest wurde jetzt zu der Erweiterung der Kinderstätte Geislautern-Wehrden e.V. gefeiert. Oberbürgermeisterin Christiane Blatt nannte dabei die Erweiterung der Einrichtung einen wichtigen Beitrag bei der Versorgung der Stadt Völklingen mit Kindergartenplätzen: „Denn mit der Erweiterung der Kinderstätte Geislautern-Wehrden verfügen wir im Stadtteil Geislautern bald über weitere 25 Regelplätze für Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren“, freute sich Christiane Blatt.

Die Kinderstätte in der Schloßstraße in Geislautern neben der bestehenden Grundschule wurde am 8. April 2013 in Betrieb genommen. Die Einrichtung verfügt über 25 Regelplätze für Kinder zwischen drei und sechs Jahren sowie 12 Krippenplätzen für Krippenkinder im Alter von zwei Monaten bis drei Jahre. In einem Anbau, der die Lücke zwischen Kinderstätte und Grundschulgebäude schließt, entsteht ein zusätzlicher Gruppenraum mit Förderraum und Sanitärbereich.

Die Baukosten der Erweiterung der Kinderstätte betragen 285.000 Euro. Die Maßnahme wird bezuschusst von Bund und Land über das Kommunalinvestitionsförderungsgesetz I mit 90 Prozent der Kosten. Die Fertigstellung der Erweiterung ist für Juni 2020 geplant.

„Wir werden bei der Errichtung dieses Anbaus ganz besonderen Wert auf energetische Nachhaltigkeit legen“, sagte Oberbürgermeisterin Christiane Blatt. Das Gebäude in Passivhausstandard hat eine Bodenplatte mit Glasschotterdämmung, die Fenster werden mit einer dreifachen Wärmeschutzverglasung, die Außenwände mit einem Wärmedämm-Verbundsystem, die Dachkonstruktionen mit Zellulose-dämmung ausgestattet. Alle Räume bekommen eine Fußbodenheizung, die wegen der niedrigen Rücklauftemperatur auch mit der vorhandenen Photovoltaikanlage temperiert werden kann.

Die Stadt Völklingen hat das Raum- und Nutzungskonzept in enger Zusammenarbeit mit dem Verein Kinderstätte Geislautern-Wehrden e.V. sowie dem Ministerium für Bildung und Kultur abgestimmt und festgelegt. Beim Richtfest bedankte sich die Völklinger Oberbürgermeisterin bei den Vertretern der Bundes- und Landesregierung für die finanzielle Unterstützung des Projektes. PM Stadt VKL

Diesen Beitrag teilen