Petra AnzeigePetra WesterkampPlatzhalterDRK AnzeigeDRK VlklingenDRK

Reise in eine untergegangene Welt – Weltkulturerbe Völklinger Hütte legt kostenfreie Eintrittskarte zur Inka-Ausstellung in Weihnachtspaket

#Völklingen. Die Ausstellung „Inka – Gold. Macht. Gott.“ im Weltkulturerbe Völklinger Hütte ist eine Reise in eine untergegangene Kultur. Die Exponate erzählen von der dualen Weltsicht von Oberwelt und Unterwelt, von rituellen Zweikämpfen, Fruchtbarkeitsritualen und von der symbolischen Bedeutung der Metalle in der Welt der Inka und ihrer Vorgänger-Kulturen. Zu Weihnachten bietet das Weltkulturerbe Völklinger Hütte diese Expedition in eine fremde Welt zum Weihnachtspreis an. Zwei Inka-Eintrittskarten und der Ausstellungskatalog kosten im Weihnachtspreis 39 Euro (Regulär: 59,50 Euro). Im Vergleich zum normalen Paketpreis (39 Euro für den Katalog und eine Eintrittskarte) legt das Weltkulturerbe Völklinger Hütte zum Weihnachtspaket somit eine Gratis-Eintrittskarte hinzu. Das Weihnachtsangebot gilt auch für den Inka-Katalog mit dem französischsprachigen Einleger.      

Immer eine gute Geschenkidee ist die Jahreskarte des Weltkulturerbes Völklinger Hütte. Zum Preis von 32 Euro erhält man ein Jahr lang Zutritt zum ‚wilden‘ Landschaftsgarten „Das Paradies“ und verfügt damit quasi über einen eigenen Privatpark. Und natürlich ist auch der Eintritt zu den technischen Meilensteinen der Völklinger Hütte, zum ScienceCenter Ferrodrom® und dem UNESCO BesucherZentrum sowie zu allen Ausstellungen des Weltkulturerbes Völklinger Hütte im Zeitraum der Jahreskarte im Preis inbegriffen.

Das Weihnachtspaket zur Inka-Ausstellung kann ab Montag, dem 27. November bis einschließlich Samstag, dem 23. Dezember 2017, an der Kasse des Weltkulturerbes Völklinger Hütte gekauft werden. Auch Kataloge, Einzelkarten oder Jahreskarten sind bis einem Tag vor Heiligabend an der Kasse erhältlich. Im Online-Shop kann das Inka-Weihnachtspaket bis einschließlich Freitag, dem 15. Dezember 2017, gekauft werden. Ebenfalls im Online-Shop erhältlich sind Eintrittskarten für das Weltkulturerbe Völklinger Hütte, die man innerhalb eines Jahres einlösen kann.

„Inka – Gold. Macht. Gott.“ im Weltkulturerbe Völklinger Hütte  ist eine Ausstellung mit herausragenden Exponaten zur Kultur der Inka und ihrer Vorgänger-Kulturen, die in dieser Form und Zusammensetzung zum ersten Mal zu erleben ist. Ein wichtiges Thema ist die spanische Eroberung Südamerikas durch Francisco Pizarro. 220 Exponate zeigen die Faszination der alten peruanischen Hochkulturen und ihr Aufeinandertreffen mit der europäischen Kultur des 16. Jahrhunderts. Der Kern-Bestand der Exponate stammt aus dem Larco Museum Peru, das die größte Sammlung altperuanischer Kunst weltweit besitzt. Einzigartige Exponate aus bedeutenden europäischen Museen vervollständigen die Ausstellung.

Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte ist das erste Industriedenkmal aus der Blütezeit der Industrialisierung, das in die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen wurde.  Es ist das einzige Eisenwerk aus der Blütezeit der Industrialisierung, das vollständig erhalten ist. Nach der Stilllegung der Roheisenproduktion im Jahr 1986 wurde die Völklinger Hütte 1994 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Die Anfänge der Völklinger Hütte reichen bis zum Jahr 1873 zurück. Der erste Hochofen wurde 1883 angeblasen. Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte zeigt international herausragende Ausstellungen und ist Ort für außergewöhnliche Konzerte und Festivals. PM WKE