Schiestel AnzeigeRollladen-SchiestelPlatzhalterPetra AnzeigePetra WesterkampPlatzhalter

ÖPNV im Lockdown: Weitere Kulanzregelung für Schülerinnen und Schüler

#Saarland. Der gesellschaftliche Lockdown als Folge der Corona-Pandemie hält weiter an. Auch die Verkehrsunternehmen im saarVV und ihre Fahrgäste bleiben davon nicht verschont. Im Gegensatz zum ersten großen Lockdown im März und April 2020 gibt es im Fahrplan der Verkehrsunternehmen im saarVV zwar keine Einschränkungen, wie etwa die Reduzierung auf den Ferien- oder Samstagfahrplan. Seit Aussetzung der Präsenzpflicht in den Schulen bleiben jedoch die allermeisten saarländischen Schülerinnen und Schüler zu Hause. Die Schülerverkehre des saarländischen ÖPNV werden demnach zwar unvermindert aufrechterhalten, aber nur von sehr wenigen genutzt. Vor diesem Hintergrund stellt das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr weitere finanzielle Mittel bereit, um gezielt Familien mit schulpflichtigen Kindern und Auszubildenden über eine Kulanz-Regelung zu entlasten. Den Inhaberinnen und Inhaber von Schüler-Abos und Azubis wird in den Monaten März und April jeweils nur die Hälfte vom Konto abgebucht. Knapp zwei Millionen Euro gibt das Land den Verkehrsunternehmen, um die Einnahmeverluste auszugleichen.



Werbeanzeige:
Seniorenbetreuung


Ziel sei nicht nur die finanzielle Entlastung, sondern auch, eine Kündigungswelle zu vermeiden, sagte Verkehrsministerin Anke Rehlinger. „Gerade Azubis, Schülerinnen und Schüler sind die größte Nutzergruppe im saarländischen ÖPNV. Wenn sie uns auf lange Sicht als Kundinnen und Kunden verloren gehen, schwächt das nicht nur die Verkehrsunternehmen, sondern den saarländischen Personennahverkehr insgesamt. Wir wollen aber auch nach Corona einen leistungsfähigen ÖPNV – und den wird es nur geben, wenn auch die entsprechende Nachfrage da ist. Mit der Kulanzregelung wollen wir hier ein Stück des Weges zurück zu einem Verkehrsangebot nach Corona gemeinsam mit den Kunden gehen.“

Elke Schmidt, Geschäftsführerin im saarVV, betont: „Die reduzierten Preise für die Schüler-Abonnements werden automatisch bei den kommenden Abbuchungen berücksichtigt. Ein aktives Handeln von Seiten unserer Kundinnen und Kunden ist nicht erforderlich. Wir möchten uns so für die Treue und Geduld unserer Stammkunden in diesen außergewöhnlichen Zeiten bedanken. Der ÖPNV ist und bleibt ein entscheidender Mobilitätsfaktor unserer Gesellschaft. Ihm kommt daher eine bedeutende Rolle bei der Lösung entscheidender sozialer Herausforderungen zu, auch im Zuge des Corona-Lockdowns. Denn wir dürfen dabei wichtige Werte wie Klimaschutz und Verkehrsentlastung nicht außer Acht lassen.“ PM Land

Diesen Beitrag teilen



Werbeanzeige: