Platzhalter Ihre PlatzhalterDRK AnzeigeDRK VölklingenDRK

Nur ein neuer Corona-Fall in Völklingen

#Regionalverband. Die Anzahl der bestätigt am Coronavirus erkrankten Personen ist im Regionalverband auf 944 gestiegen (Stand 14. April, 18 Uhr). Das sind nur sieben mehr als am Vortag. Von den 944 Covid-19-Erkrankungen entfallen 533 auf die Landeshauptstadt und 411 auf die neun Städte und Gemeinden im Umland.

Seniorenbetreuung

55 Menschen haben heute ihre häusliche Quarantäne beenden können. Insgesamt gelten somit jetzt 379 Personen im Regionalverband als geheilt. Leider kann die Pressestelle des Regionalverbands auch auf Nachfrage keine genauer differnezierte Zahlen als jene liefern.

Heute wurden dem Gesundheitsamt des Regionalverbands drei weitere Corona-Todesfälle gemeldet, die aber alle schon ein paar Tage zurückliegen. Damit steigt die Zahl der Todesfälle im Regionalverband auf insgesamt 40. Bereits am 6. April ist eine 90-jährige Covid-19-Patientin gestorben. Am 7. April – vor genau einer Woche – ist ein 97-jähriger Patient gestorben, der positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Am Karfreitag ist zudem eine 95-jährige Patientin gestorben. Alle drei Verstorbenen hatten Vorerkrankungen. Das Durchschnittsalter der 40 Todesfälle – 22 Männer und 18 Frauen – liegt bei 79,4 Jahren.
Leider können auch diese Zahlen nicht weiter zwischen „an Corona“ und „mit Corona“ unterschieden werden. Auf unsere Nachfrage antwortete Lars Weber, Pressesprecher des Regionalverband Saarbrücken: „Dies ist eine sehr gute und sehr wichtige Frage. Auch wenn Sie leider nicht beantwortet werden kann. Unser Gesundheitsamt hat teilweise Kenntnis davon, wenn Vorerkrankungen vorlagen. Aber wer kann statistisch entscheiden, ob Menschen mit Vorerkrankung an oder mit Corona verstorben sind? Da hätten wahrscheinlich auch zwei Ärzte zwei Meinungen. Hier sind also allerhöchstens Tendenzen, aber keine Zuordnungen möglich. Trotzdem halte ich es für wichtig, beim medialen Umgang mit Corona-Todesfällen möglichst auf diesen Umstand hinzuweisen, auch wenn man ihn nicht mit Zahlen trennscharf unterfüttern kann.“

Verteilung der Erkrankungsfälle auf die zehn Städte und Gemeinden:
Friedrichsthal:         23 Fälle
Großrosseln:            15 Fälle (+1)
Heusweiler:              52 Fälle
Kleinblittersdorf:   70 Fälle
Püttlingen:              100 Fälle
Quierschied:           20 Fälle
Riegelsberg:           32 Fälle
Saarbrücken:        533 Fälle (+5)
Sulzbach:              20 Fälle
Völklingen:          78 Fälle (+1)

ohne Angabe:       1 Fall

Kontakt und weitere Informationen

Das Gesundheitsamt des Regionalverbands hat ein Info-Telefon eingerichtet. Sie erreichen es unter der Nummer 0681 506-5305 montags bis donnerstags zwischen 8 und 15 Uhr sowie freitags zwischen 8 und 12 Uhr.
Weitere Informationen unter www.regionalverband.de/corona

Hinweis: Da die Zahlen auch heute durch das Osterwochenende und damit einhergehende Verzögerungen beim Meldeverfahren sehr unübersichtlich sind, könnte es in den nächsten Tagen zu einem sprunghaften Anstieg der gemeldeten Fallzahlen kommen. Es handelt sich dabei ausdrücklich nur um eine Einschätzung der Redaktion.

Red/PM RV SB

Diesen Beitrag teilen