Rechtsanwalt AnzeigeRechtsanwaltkanzlei Sellen V”lklingenPlatzhalter AnzeigeMalerMaler BarthPlatzhalter

Neujahrsführungen im Weltkulturerbe Völklinger Hütte

#Völklingen. Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte begrüßt das neue Jahr 2018 mit zahlreichen Führungen zur Großausstellung „Inka – Gold. Macht. Gott.“ und zur Industriekultur der Völklinger Hütte. An Neujahr, Montag, dem 1. Januar 2018,  bietet das Weltkulturerbe Völklinger Hütte ein Festtagsprogramm für Kinder und Erwachsene. Um 11.30 Uhr und 15.30 Uhr starten Führungen zu „Inka – Gold. Macht. Gott.“. Zur Industriekultur bietet das Weltkulturerbe Völklinger Hütte an Neujahr um 14 Uhr ein spezielle Kinderführung, um 13 Uhr eine allgemeine Führung zum Weltkulturerbe Völklinger Hütte und um 15 Uhr die Erlebnisführung zum Hochofen.

In der Ferienwoche im Januar bietet das Weltkulturerbe Völklinger Hütte von Dienstag, dem 2. Januar 2018 bis Samstag, dem 6. Januar 2018, an jedem Tag um 15 Uhr eine Führung zur Inka-Ausstellung. Alle Führungen in den Weihnachtsferien sind im normalen Eintritt in das Weltkulturerbe Völklinger Hütte enthalten.


Anzeige:


Eine spezielle Kinderführung zu „Inka – Gold. Macht. Gott.“, die kindgerecht in die Kultur der Inka und der spanischen Konquistadoren einführt, beginnt am Dienstag, dem 2. Januar 2018, um 15.30 Uhr. Der Eintritt zu dieser Kinderführung am Dienstag, dem 2. Januar 2018, ist kostenfrei.

Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte ist das erste Industriedenkmal aus der Blütezeit der Industrialisierung, das in die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen wurde.  Es ist das einzige Eisenwerk aus der Blütezeit der Industrialisierung, das vollständig erhalten ist. Nach der Stilllegung der Roheisenproduktion im Jahr 1986 wurde die Völklinger Hütte 1994 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Die Anfänge der Völklinger Hütte reichen bis zum Jahr 1873 zurück. Der erste Hochofen wurde 1883 angeblasen. Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte zeigt international herausragende Ausstellungen und ist Ort für außergewöhnliche Konzerte und Festivals.

„Inka – Gold. Macht. Gott.“ im Weltkulturerbe Völklinger Hütte  ist eine Ausstellung mit herausragenden Exponaten zur Kultur der Inka und ihrer Vorgänger-Kulturen, die in dieser Form und Zusammensetzung zum ersten Mal zu erleben ist. Ein wichtiges Thema ist die spanische Eroberung Südamerikas durch Francisco Pizarro. 220 Exponate zeigen die Faszination der alten peruanischen Hochkulturen und ihr Aufeinandertreffen mit der europäischen Kultur des 16. Jahrhunderts. Der Kern-Bestand der Exponate stammt aus dem Larco Museum Peru, das die größte Sammlung altperuanischer Kunst weltweit besitzt. Einzigartige Exponate aus bedeutenden europäischen Museen vervollständigen die Ausstellung. Aufgrund des großen Besucherinteresses wurde „Inka – Gold. Macht. Gott.“ bis Sonntag, den 8. April 2018, verlängert. PM WKE

Durch die weitere Nutzung* der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. (*in Form von Klicken auf weiteren Inhalt oder den Klick auf "Akzeptieren") Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen