Druckerei Druckerei von der Eltz PlatzhalterRechtsanwalt Rechtsanwaltkanzlei Sellen V”lklingen Platzhalter

Neue Internetseite der „Europäischen Route der Industriekultur“ stellt Ankerpunkte wie das Weltkulturerbe Völklinger Hütte ins Zentrum der Präsentation

#Völklingen/#Saarland. Mit einem komplett neuen Outfit präsentiert sich die Europäische Route der Industriekultur (ERIH) im Internet. Auf der neuen Internetseite werden die touristisch wichtigsten „Ankerpunkte“ wie das Weltkulturerbe Völklinger Hütte besonders hervorgehoben. Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte wird dementsprechend mit besonders vielen und spektakulären Bildern in Szene gesetzt. Die ERIH-Seite zum Weltkulturerbe Völklinger Hütte verlinkt überdies zur Tourismus Zentrale Saarland und digitalen Angeboten des Weltkulturerbes Völklinger Hütte wie der Facebook- und Internet-Seite sowie dem YouTube-Kanal.

Für einen ersten Überblick auf der neuen ERIH-Internetseite sorgt eine Europakarte. Regionale und thematische Filter und der Menüpunkt „Da will ich hin“ erleichtern die Suche. Industriegeschichtliches, Hintergrundberichte und Biografien von Menschen, die selbst Industriegeschichte geschrieben haben, finden sich unter der Überschrift „Wie alles begann“. An mobile Nutzer richtet sich die Umkreissuche. Sie führt mit nur einem Klick alle ERIH-Standorte der Umgebung auf und ermöglicht so auch den spontanen Besuch eines Industriedenkmals.


Anzeige:


„Unser Ziel ist, die Menschen für Industriekultur zu begeistern! Die Vernetzung der europäischen Industriedenkmäler und eine spannende Inszenierung dieser Orte in der digitalen Welt sind wichtige Voraussetzungen, um dieses Ziel zu erreichen“, sagt Meinrad Maria Grewenig, Generaldirektor des Weltkulturerbes Völklinger Hütte.

Die European Route of Industrial Heritage (ERIH) ist ein Zusammenschluss von europäischen Industriedenkmälern, die gemeinsame Marketingstrategien und grenzübergreifende Initiativen entwickeln. Sie versteht sich als touristisches Informationsnetzwerk zum industriellen Erbe in Europa. Ziel ist, die europäischen Standorte der Industriekultur zu schützen und ihren Erhalt als Antrieb für die Entwicklung von Industrieregionen zu nutzen. Ein wichtiger Arbeitsschwerpunkt besteht darin, touristische Konzepte für die europäischen Industriekulturorte zu entwickeln. Die Europäische Route der Industriekultur ist das größte Kulturnetzwerk in Europa.

Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte ist ein Ankerpunkt der Europäischen Route der Industriekultur. Es ist ein zentraler Ort der Themenroute „Eisen und Stahl“ und der „ERIH-Regionalroute SaarLorLux“ . Diese Regionalroute führt zu den interessantesten Industrieorten im Dreiländereck von Deutschland, Frankreich und Luxemburg. Die „ERIH-Regionalroute SaarLorLux“ ist die erste Regionalroute, die über nationale Landesgrenzen hinaus entwickelt wurde.

Aktuell umfasst die Europäische Route der Industriekultur (ERIH) 1.315 Standorte in 45 Ländern. Ihr Rückgrat bilden 99 Ankerpunkte, von denen wiederum 20 regionale Routen ausgehen. Zusätzlich zu der geografischen Gliederung erfassen 13 Themengebiete – von „Bergbau“ bis „Wohnen“ – das gesamte Spektrum europäischer Industriegeschichte. Der Generaldirektor des Weltkulturerbes Völklinger Hütte, Prof. Dr. Meinrad Maria Grewenig, ist seit 2008 ERIH-Präsident.

Internet: www.erih.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.