Schiestel AnzeigeRollladen-SchiestelPlatzhalterPetra AnzeigePetra WesterkampPlatzhalter

„Neue Grüne Mitte Fürstenhausen“: Oberbürgermeisterin Blatt gibt neues Multifunktionssportfeld frei

#Fürstenhausen. Knapp ein Jahr nach Eröffnung des neuen Festplatzes mit Parkanlage, konnte Oberbürgermeisterin Christiane Blatt nun auch das angrenzende Multifunktionsfeld der Öffentlichkeit übergeben.

Seniorenbetreuung

Oberbürgermeisterin Christiane Blatt erklärte bei der Übergabe: “mit dem Multifunktionssportfeld wird die „Neue Grüne Mitte Fürstenhausen“ um ein weiteres Spiel-, Sport- und Freizeitangebot insbesondere für die größeren Kinder und die Jugendlichen des Stadtteils ergänzt. Dies stellt einen weiteren Baustein in der mit Unterstützung durch das Städtebauförderprogramm Stadtumbau West eingeleiteten Neuentwicklung des Stadtteils Fürstenhausen dar, mit dem Ziel, dass es sich nach der Bergbauära in Fürstenhausen wieder gut leben, wohnen und arbeiten lässt.“

Oberbürgermeisterin Christiane Blatt schnitt zusammen mit Bürgermeister Sellen symbolisch ein Band durch und gab damit den Weg frei für die Fußball-Mannschaften aus der E- und D-Jugend des SV Fürstenhausen. Aufgeteilt auf drei Mannschaften spielten diese ein kleines Fußballturnier zur Eröffnung der neuen Anlage.

Bei der Maßnahme „Multifunktionssportanlage mit Umfeld“, die insgesamt die Neugestaltung einer Fläche von rd. 1.800 m² beinhaltet, handelt es sich um den zweiten Bauabschnitt der großen Gesamtmaßnahme „Festplatz mit Parkanlage und Multifunktionsfeld“ und gleichzeitig um den vorläufigen Abschluss der Gestaltung der Grünen Mitte Fürstenhausen.

Im Rahmen des Stadtteilentwicklungskonzepts Fürstenhausen wurde zunächst der Sportplatz grunderneuert und ein neues Clubheim mit eigenen Parkplätzen gebaut.

Einweihung des Multifunktionsfelds (Stadt Völklingen / Mathias Zimmer)
Einweihung des Multifunktionsfelds (Stadt Völklingen / Mathias Zimmer)

Nach Aufgabe des alten Clubheims und nach Abriss etlicher bergbaugeschädigter Gebäude konnte die Schaffung einer neuen Ortsmitte als zentraler Treff-, Aufenthalts- und Kommunikationspunkt angegangen werden.

Das jetzt freigegebene Multifunktionsfeld hat die Außenmaße 30 x 18 m und ist vollständig mit einem 5,5 m hohen Ballfangzaun umschlossen. Auf dem wasserdurchlässigen Kunststoffbelag können alle möglichen Ballsportarten betrieben werden, zur Grundausstattung gehören zwei Bolzplatztore mit einem Basketballaufsatz, die Installation eines Volleyballnetzes ist möglich. Die Anlage steht in der Zeit von 8.00 Uhr bis 21.00 Uhr zur Verfügung.

Die Maßnahme wurde im Rahmen der Städtebauförderung durch das Programm „Stadtumbau West“ durch das Ministeriums für Inneres, Bauen und Sport gefördert. Als Fachplaner zeichnet die Arbeitsgemeinschaft aus dem Büro arus GmbH Willi Latz Architektur und Stadtplanung, Püttlingen, mit dem LandschaftsArchitekturbüro Peter Glaser aus Homburg verantwortlich. Die Tiefbau- und Landschaftsbauarbeiten wurden nun der Fa. Kempf 2 GmbH aus Saarbrücken ausgeführt.

Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 274.000 Euro, die durch Bund und Land zu je ein Drittel der Kosten übernommen werden. Rund 91.000 Euro (Ein Drittel) verbleiben als Eigenanteil bei der Stadt Völklingen. PM Stadt

Diesen Beitrag teilen