Nach Großbrand in Saarbrücken: Polizei stellt bei drei „Gaffern“ Handys sicher – Völklingen im Wandel
Schiestel AnzeigeRollladen-SchiestelPlatzhalterGlobus AnzeigeGlobus SB-Warenhaus VölklingenGlobus

Nach Großbrand in Saarbrücken: Polizei stellt bei drei „Gaffern“ Handys sicher

#Saarbrücken. Bei dem Brand eines Hochhauses am Sonntag (03.12.2017) in Saarbrücken versammelten sich viele Schaulustige im Bereich der polizeilichen Absperrung. Gegen drei Männer, die mutmaßlich mit ihrem Handy von verletzten bzw. verstorbenen Personen Bilder/Filmaufnahmen fertigten, leiteten eingesetzte Polizisten Strafverfahren ein.

Die Handys der 22, 27 und 67 Jahre alten Männer stellten die Beamten sicher, die Aufnahmen werden ausgewertet. Im Falle einer Verurteilung besteht die Möglichkeit, dass die Handys als Einziehungsgegenstand einbehalten und nicht wieder ausgehändigt werden.


Anzeige:


Die Polizei appelliert in diesem Zusammenhang an die Bevölkerung, sich in solchen Situation in die Lage der hilflosen Personen zu versetzen und sich selbst hinterfragen, ob man in einer solchen Ausnahmesituation gefilmt werden möchte. PM Polizei Saarland

Ein Gedanke zu „Nach Großbrand in Saarbrücken: Polizei stellt bei drei „Gaffern“ Handys sicher

  • 6. Dezember 2017 um 12:36
    Permalink

    Bei den jungen Leuten dürfte es sich wohl um Sensationsgeilheit handeln, da mit ihrem Leben wohl nicht so viel los ist (Langeweile). Aber mit 67 Jahren sollte man doch Verstand haben.

Kommentare sind geschlossen.

Durch die weitere Nutzung* der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. (*in Form von Klicken auf weiteren Inhalt oder den Klick auf "Akzeptieren") Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen