Platzhalter https://www.dachboxverleih.com PlatzhalterPlatzhalter Ihre Platzhalter

Nach Diebstahl von sechs hochwertigen Wohnwagen findet die Polizei fünf ausgebrannte Fahrzeuge in Völklingen-Lauterbach : Polizei sucht Zeugen

#Saarbrücken/#Lauterbach. Letzte Nacht (12.04.2019) entwendeten in der Zeit von 02:20 Uhr bis 04:20 Uhr Unbekannte aus einer Lagerhalle eines Wohnwagen- und Wohnmobilhändlers in Saarbrücken-Burbach, Saar-Lor-Lux-Straße, sechs Wohnwagen. Die Diebstähle könnten im Zusammenhang mit den fünf ausgebrannten Fahrzeugen in Völklingen-Lauterbach stehen. Das Landespolizeipräsidium sucht nun nach möglichen Zeugen.

Seniorenbetreuung

Derzeit gehen die Ermittler des Dezernats für Eigentumskriminalität davon aus, dass die Täter im Vorfeld zunächst mehrere Fahrzeuge entwendeten, die später für den Abtransport der Wohnwagen eingesetzt wurden. Die Fahrzeuge wurden im Anschluss an die Tat am heutigen Morgen gegen 07:50 Uhr brennend in einem Waldgebiet in Völklingen-Lauterbach nahe der französischen Grenze aufgefunden. Die entwendeten Fahrzeuge und Wohnwagen haben einen Gesamtwert von mehr als 200.000 Euro.

Die Feuewehr wurde zu einem Brand von mehreren PKW im Wald zwischen Lauterbach und der Landesgrenze zu Frankreich alarmiert. Etwa 2,5km tief im Wald konnten die brennenden Fahrzeuge lokalisiert werden. Ein Trupp unter schwerem Atemschutz löschte die Fahrzeuge ab. Abschließend wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben. (Foto: FFW Völklingen)
Die Feuewehr wurde zu einem Brand von mehreren PKW im Wald zwischen Lauterbach und der Landesgrenze zu Frankreich alarmiert. Etwa 2,5km tief im Wald konnten die brennenden Fahrzeuge lokalisiert werden. Ein Trupp unter schwerem Atemschutz löschte die Fahrzeuge ab. Abschließend wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben. (Foto: FFW Völklingen)

Zeugen, die in den genannten Tatzeiträumen verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder denen die Pkw oder die Gespanne möglicherweise aufgefallen sind, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst in Verbindung zu setzen (Tel.: 0681/962-2133).

Die Ermittlungen dauern an. PM Polizei Saarland

Diesen Beitrag teilen