AnzeigeMalerMaler BarthPlatzhalterSchiestel AnzeigeRollladen-SchiestelPlatzhalter

Lorig und Bintz beauftragen Studie zur Sanierung und Renaturierung des Lauterbachs

#Lauterbach/#Ludweiler. Das Projekt Sanierung und Renaturierung des Lauterbachs nimmt Fahrt auf. Mit Genehmigung des Haushalts konnte die Stadt Völklingen nun die Aktualisierung der grenzübergreifenden deutsch-französischen Studie zum Lauterbach aus dem Jahre 2009 in Auftrag geben. Auf französischer Seite sind durch den zuständigen französischen Zweckverband für die Abwasserbehandlung der Anrainergemeinden die von deutscher Seite langersehnten Maßnahmen beschlossen worden. „Diese Maßnahmen, die wir immer noch nicht kennen, werden hoffentlich zu einer Verringerung der Wassermenge und Verschmutzung führen“, so Bürgermeister Wolfgang Bintz. In die Studie aus dem Jahr 2009 müssen zusätzlich auch die Erkenntnisse aus den Hochwasserschutzkarten des Umweltministeriums eingearbeitet werden.

Parallel laufen Vorbereitungen zu den Planungen der Renaturierung des Lauterbachs. Grundlage für diese Renaturierungsplanung ist jedoch die Aktualisierung der erwähnten Studie von 2009.


Anzeige:


Ein Landschaftsplanungsbüro erarbeitet derzeit ein Angebot zur Renaturierung des Lauterbachs. Ziel der Renaturierung ist das Anlegen eines natürlicheren Bachbettes. Die Lösung der Schmutzwasserproblematik ist allerdings Voraussetzung hierzu. Erst wenn entsprechende Maßnahmen zur Reinigung der aus Frankreich ankommenden Wassermengen umgesetzt sind, kann mit den Renaturierungsarbeiten begonnen werden.

Die Verwaltung hat in einem neuerlichen Schreiben den Bürgermeister von Carling Gaston Adier, der auch Verbandsvorsteher des auf französischer Seite zuständigen Zweckverbandes ist, gebeten, das mit der Überarbeitung der Studie beauftragte Ingenieur-Büro bei seiner Arbeit zu unterstützen.

Nach Vorliegen der Studie soll eine Abstimmung mit den Fach- und Genehmigungsbehörden des Landes vorgenommen werden. Im Anschluss ist das Einreichen eines Förderantrages vorgesehen.

Die Stadt Völklingen hat rund 200.000 Euro an Planungsmitteln zur Umsetzung der Lauterbachstudie im Haushalt eingestellt.

(PM Stadt VK)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.