AnzeigeMalerMaler BarthPlatzhalterPetra AnzeigePetra WesterkampPlatzhalter

Länderübergreifende Kooperation für ein Ziel: „Musik!“

#Völklingen/#Lisdorf/#Creutzwald. „Musik verbindet!“- Ein häufig genutzter Slogan in der Szene der Amateurmusiker. Und siehe da – mal wieder trifft er zu. Am Samstag, den 21.03.2015, fand die erste gemeinsame Probe des Jugendorchesters der Spielgemeinschaft „Lyra“ Lisdorf – Picard, der Jugend der Marching Band Völklingen und der französischen Gruppe „La Banda à…..“ aus Creutzwald in der Kulturhalle in Saarlouis-Roden statt. Ein absolutes Highlight für alle Beteiligten.„Da bin ich mal gespannt!“ kam wie aus einem Mund als die beiden Organisatoren Yvonne Harig, musikalische Leiterin der Spielgemeinschaft „Lyra“ Lisdorf – Picard und Marius Endres, der musikalische Leiter der Marching Band Völklingen, das erste Mal vor dem musikalisch eher „zusammengewürfelten Haufen“ standen.

Warum ist diese Konstellation eigentlich so besonders? Es sind doch alles Musiker?“ – werden sich wohl die meisten fragen. Doch schaut man genauer auf die Philosophie der drei Gruppen, so stellt man schnell fest, dass sie unterschiedlicher nicht sein können.


Anzeige:


Die Spielgemeinschaft „Lyra“ Lisdorf – Picard tritt in einer allgemeinen Sinfonischen Blasorchester Besetzung auf. Dominierend steht hier ganz klar das starke „Holz“ des Ensembles im Vordergrund. Dies ist auch wenig verwunderlich, denn die Leiterin der Gruppe, Yvonne Harig, ist als Klarinettistin ganz klar auf dieser Blasinstrumentengruppe zu Hause. Und eben dieses starke „Holz“ war für den musikalischen Leiter der Marching Band Völklingen, Marius Endres, der ausschlaggebende Punkt für die Initiierung dieses „Projektes“.

Im Gegensatz zur Spielgemeinschaft „Lyra“ Lisdorf – Picard, haben die Jugendlichen der Marching Band Völklingen einen anderen Schwerpunkt. Hier dominiert ganz klar das Marching Percussion-Segment der Jungs und Mädels. Wild und laut geht es mit „Vollgas“ voran, was zu einem ersten Erstaunen der durch und durch sachlich und harmonisch eingestimmten Gruppe aus Saarlouis führte. Es war fabelhaft zu sehen, wie alle Musiker auf der Bühne, von Jung bis Alt, bei der Verrichtung dessen, was sie seit Jahren machen, plötzlich etwas Neues erlebten.

Doch wie die Faust auf das Auge passte erst recht die jugendlich orientierte Gruppe aus dem französischen Creutzwald „La Banda à…..“ unter der musikalischen Leitung von Joseph Berezowski, der an diesem Tag leider verhindert war, in das neue Ensemble. Von der Besetzung der Franzosen gab es keine Unterschiede zu der der Marching Band. Beide Vereine aus Völklingen und Creutzwald glichen hervorragend ihre musikalischen Besetzungsdefizite umeinander aus. Vor allem beim mittleren und beim tiefen Blech (Euphonien und Basstuben) war dies auch hör- und spürbar.

Das erste öffentliche gemeinsame Aufspielen aller drei Vereine findet am Samstag, den 30.05.2015, auf dem 60-jährigen Jubiläum der Marching Band des Fanfarencorps Völklingen 1955 e. V. am Dorf Gemeinschaftshaus in Völklingen-Geislautern statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.