Jugendliche baden in der Saar: Nur die Polizei hat gestört – Völklingen im Wandel
Druckerei AnzeigeDruckerei von der EltzPlatzhalterLitzenburger AnzeigeLitzenburger MalerbetriebPlatzhalter

Jugendliche baden in der Saar: Nur die Polizei hat gestört

#Völklingen. Am Mittwochnachmittag teilten besorgte Anwohner der Polizei in Völklingen mit, das mehrere Jugendliche von der Wehrdener Brücke aus in die Saar gesprungen seien und dort unter der Brücke schwimmen würden.

Die Saarbrücke bei Wehrden während des Saarfestes (Foto: Hell)
Die Saarbrücke bei Wehrden während des Saarfestes (Foto: Hell)

Der Sachverhalt stellte sich als zutreffend heraus. Die acht Jugendlichen, welche sich zum Baden in der Saar verabredet hatten, wurden durch die Polizeibeamten über die Gefahren – Binnenschifffahrtsstraße, Strudel, Strömung – des Springens in die Saar und des Schwimmens in der Saar aufgeklärt.


Anzeige:


Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Das Baden in der Saar ist verboten im Bereich bis zu 100 m ober- und unterhalb von Brücken, Wehr- und Wasserkraftanlagen und Hafeneinfahrten. Das Baden ist ebenso im Schleusenbereich verboten.

Quelle zu dieser Info:
Hinweise für Wassersportler auf der Saar
Herausgeber: Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes.

Durch die weitere Nutzung* der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. (*in Form von Klicken auf weiteren Inhalt oder den Klick auf "Akzeptieren") Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen