Druckerei Druckerei von der Eltz PlatzhalterMaler Maler Barth Platzhalter

Innenminister übergibt Völklingen Schecks im Wert von 4 Millionen Euro

#Völklingen. Im Rahmen eines Besuches des saarländischen Innenministers Klaus Bouillon (CDU) wurden dem Völklinger Oberbürgermeister Klaus Lorig finanzielle Hilfen für die Stadtentwicklung Völklingens in Höhe von 4 Millionen Euro in Form von symbolischen Schecks und einer Zusage überreicht.Bouillon ist sich, als langjähriger Bürgermeister der Stadt Sankt Wendel, der Lage von Kommunen bewusst: „Ich weiß wie schwer es eine Stadt hat, in deren Zentrum solch ein Leerstand klafft. Wir helfen der Mittelstadt Völklingen mit diesen Fördermitteln den öffentlichen Raum aufzuwerten und die Funktion der City nachhaltig zu verbessern.“

2,3 Millionen für den Kaufhofrückbau – eine Zusage über weitere 100.000 Euro folgte

Von den 4 Millionen dienen 2,3 Millionen aus Bundes-, Landes- und EU-Mitteln für die gerade begonnenen Abrissarbeiten am ehemaligen Völklinger Kaufhof, bereits 2015 hatte die Stadt 832.000 Euro als Zuteilung erhalten. Das Gelände in der Innenstadt liegt seit vielen Jahren brach: Private Investoren scheiterten mit Vorhaben, weswegen die Stadt Völklingen die Objekte zurück erwarb. Neben dem ehemaligen Kaufhaus und dessen Parkhaus gehören zahlreiche private Immobilien zu dem Paket, das die Stadt zurück gekauft hatte. Nun erfolgt der Abriss von 16 Gebäuden, wobei das „weisse Haus“ (aktuell befindet sich noch ein Juwelier in den Räumlichkeiten) nun auch zur Debatte steht: „Ich habe gehört, dass Ihr Oberbürgermeister mit dem Besitzern einer weiteren, im Wege stehenden, Immobilie verhandelt. Als ich hörte um welchen Betrag es geht habe ich mich entschlossen 100.000 € dafür drauf zu legen. Es macht einfach Sinn den Abriss in einem Rutsch durchzuführen. Nun muss Klaus (Lorig) nur noch gut verhandeln.“, so der Innenminister.
Nach den Rückbauarbeiten auf diesem städtebaulichen „Schlüsselgrundstück“ möchte die Stadt Völklingen das Gelände an einen privaten Investor weiter veräußern um diesen an gleicher Stelle neue Einkaufsmöglichkeiten schaffen zu lassen.


Anzeige:


Innenminister Klaus Bouillon übergab insgesamt 4 Millionen Euro (Foto: Hell)
Innenminister Klaus Bouillon übergab insgesamt 4 Millionen Euro (Foto: Hell)

Neben dem Zuwendungsbescheid für den Kaufhofabriss hatte Bouillon einen Bescheid für die „Ersatzbeschaffung von zwei Feuerwehrfahrzeugen“ über 450.000 Euro in der Tasche. Diese Förderung erfolgt im Rahmen des Kommunalinvestitonförderungsgesetztes, mit dem Ziel, die Investitionstätigkeit finanzschwacher Kommunen zu stärken.

Weitere 1,1 Millionen hatte der Innenminister noch zu verteilen

Um auf die Gesamtsumme von 4 Millionen zu kommen, hatte der Innenminister weitere drei Schecks im Koffer: 200.000 Euro fließen in die Sanierung des ehemaligen Bürgermeisteramtes in Ludweiler, der Rest fließt in den Feuerwehrgerätehaus-Neubau in Geislautern und die Sanierung der Fahrzeughalle der Wehrdener Feuerwehr. Red.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.