Schiestel Rollladen-SchiestelPlatzhalterPetra Petra WesterkampPlatzhalter

Gruppe zur Wiederbelebung des Residenz-Kinos plant weitere Aktivitäten

Völklingen. Am gestrigen Freitag trafen sich die Völklinger Kinoretter das zweite Mal. Bei diesem Treffen wurde zunächst deutlich klargestellt, dass sich die Summe von 10.000 Euro Heizkosten entgegen Medienberichten nicht auf den Monat, sondern auf das Jahr beziehen – dieser Hinweis ist für das Projekt von fundamentaler Bedeutung, denn monatlich wären die Kosten nicht zu stemmen.

Residenz-Kino Völklingen - Foto: A.Hell
Residenz-Kino Völklingen – Foto: A.Hell

Des weiteren hat die Gruppe weitere Aktivitäten geplant: So möchte man beim nächsten Treffen ausloten, ob das Interesse der Völklinger groß genug ist um zunächst als Bürgerinitiative das Projekt „Wiederbelebung des Residenz-Kinos“ anzugehen. Zu diesem Treffen – der Termin steht noch nicht fest, wird aber bekannt gegeben – möchte man auch Völklinger Vereine einladen, die sich eine Beteiligung an diesem Projekt vorstellen können, jede Idee ist gerne gesehen! Die Gruppe denkt hier zum Beispiel an Theatergruppen die Kinosaal 1, welcher mit einer Bühne ausgestattet ist, nutzen könnten. In diesem Saal sind aber auch Auftritte von Chören, Orchestern oder auch Kabarettisten und Komödianten vorstellbar. Für Tanz-Veranstaltungen ist wohl das Foyer des alten Kinos gut geeignet, dazu konnte bereits im Vorfeld des zweiten Treffens ein möglicher Veranstalter ausgemacht werden.
Natürlich soll im alten Kino auch die Leinwand wieder flimmern. Hier hat man sich darauf geeinigt das aktuelles Filmprogramm gegen die Mitbewerber aus Saarbrücken und Bous vorerst keine Chance haben wird. Daher setzt die Initiative auf Kultkino-Programm, welches wie in Wadern mit Beamertechnik gezeigt werden soll.


Anzeige:


Doch der Versuch das Kino als „Kultur-Residenz“ mit Leben zu füllen kann nur dann Erfolg haben wenn sich weitere aktive Interessierte finden, denn die aktive Gruppe aus bisher etwa 10 Personen kann dieses Vorhaben alleine nicht bewältigen. Daher hofft die Gruppe auf rege Teilnahme beim nächsten Treffen, welches rechtzeitig bekannt gegeben wird.

Mehr unter: kino.voelklingen-im-wandel.de

Kontakt zur Gruppe: kinorettung@voelklingen-saar.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.